Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

Selb

Vater der VHS-Erfolgsgeschichte geht

Dieter Batrla verabschiedet sich in den Ruhestand. Dreißig Jahre hat er erst die Volkshochschule Selb, dann die Volkshochschule Fichtelgebirge aufgebaut und eindrucksvoll geführt.



Nahm nach über dreißig Jahren an der Spitze der VHS Selb/Fichtelgebirge Abschied: Dieter Batrla (links), hier mit Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch. Foto: pr.
Nahm nach über dreißig Jahren an der Spitze der VHS Selb/Fichtelgebirge Abschied: Dieter Batrla (links), hier mit Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch. Foto: pr.  

Selb - Mit einer Feier im Kreis von Vertretern der Stadt Selb und VHS-Mitarbeitern hat sich der langjährige Leiter der Volkshochschule Selb, Dieter Batrla, in den Ruhestand verabschiedet. Nachdem Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch seinen beruflichen Werdegang skizziert hatte, ergriffen weitere Vertreter der Stadt und Mitarbeiter die Gelegenheit, sich bei Dieter Batrla für gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit zu bedanken.

Wie die Stadt Selb mitteilt, hatte Herr Batrla 1987 die Leitung der VHS Selb übernommen und sich von Anfang an darum bemüht, den Übergang vom analogen zum digitalen Zeitalter voranzutreiben. Innerhalb kürzester Zeit gelang es ihm, besonders die Bereiche der beruflichen Bildung und Gesundheitsbildung auszubauen. Erste Bildungsmaßnahmen für Teilnehmer mit und ohne Migrationshintergrund wurden bereits kurz nach seinem Amtseintritt angeboten, unter anderem Maßnahmen für jugendliche Migranten zum Erwerb des Schulabschlusses.

Dank seines fortschrittlichen und zukunftsorientierten Denkens vollzog sich so Schritt für Schritt der Wandel von der Abend-Volkshochschule zu einem Bildungsträger für die gesamte Region. Dem Zuwachs an Kursen und dem sich daraus ergebenden Bedarf an zusätzlichen Unterrichtsräumen kam der Umzug der Volkshochschule in die Alte Realschule in der Lessingstraße entgegen. Weiteren Expansionen stand nun nichts mehr im Wege.

Mit dem Erfolg der VHS Selb wuchs auch die Zahl ihrer Außenstellen: Den Städten Schönwald und Marktleuthen, die sich der VHS Selb 1998 angeschlossen hatten, folgten 2010 Weißenstadt, Höchstädt und Thierstein. 2016/17 schließlich fusionierten alle Volkshochschulen im Landkreis mit Ausnahme von Bad Alexandersbad. Die Volkshochschule Fichtelgebirge unter der Leitung der VHS Selb war geboren.

Die Erfolgsgeschichte der VHS Fichtelgebirge ist federführend das Lebenswerk von Dieter Batrla, der mit unermüdlichem Engagement und kreativen Ideen auf alle Bildungsherausforderungen der vergangenen drei Jahrzehnte reagierte und mit Weitblick die Erwachsenenbildung in der Region maßgeblich mitgeprägt hat.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
26. 11. 2019
16:46 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Abschlüsse bei Schulen Beruf und Karriere Bildungsmaßnahmen Erwachsenenbildung und berufliche Bildung Karriere und beruflicher Werdegang Kreativität Migranten Ruhestand Städte Ulrich Pötzsch Volkshochschulen
Selb
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Dieter Batrla

23.07.2019

VHS verzeichnet steigende Teilnehmerzahlen

Die Volkshochschule Fichtelgebirge ist vor allem in der beruflichen Bildung erfolgreich. Das Budget schließt mit einem Plus. » mehr

Nach 19 Jahren an der Uni zurück in die Heimat: Vorgänger Dieter Batrla (Mitte) und Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch bereiten Ilona Relikowsky auf ihre neuen Aufgaben an der VHS Fichtelgebirge in Selb vor. Foto: Florian Miedl

19.07.2019

Künftige VHS-Leiterin arbeitet sich in Selb ein

Dr. Ilona Relikowski übernimmt im Jahr 2020 den Chefposten an der Volkshochschule Fichtelgebirge. Bis Dezember blickt sie Vorgänger Dieter Batrla über die Schultern. » mehr

Möglicherweise gibt es in Zukunft einige zusätzliche Hotelzimmer in Selb.	Symbolfoto: Tobias Hase/dpa-tmn

vor 17 Stunden

Pläne für weiteres Hotel in Selb

Der Bauausschuss stimmt einer Bauvoranfrage zu. Im Bereich "Ludwigsmühle" ist ein Neubau mit insgesamt 30 Zimmern angedacht. » mehr

Am Walter-Gropius-Gymnasium berichteten vier junge Männer, warum sie aus ihrer Heimat geflüchtet sind. Foto: pr.

24.07.2019

Flüchtlinge sprechen über ihr Schicksal

Beim Projekt "Zuflucht gesucht" lernen Elftklässler des WGG, was es heißt, die Heimat verlassen zu müssen. Und sie entkräften dabei Vorurteile. » mehr

Stadtplaner Dr. Ulrich Wieler (über die Karte gebeugt) diskutierte mit den Teilnehmern der "Bürgerwerkstatt" im Jam über die Stadtentwicklung in vier Stadtvierteln und Ortsteilen. Foto: Jürgen Henkel

04.12.2019

Die Selber Ortsteile im Blick

Neue Ideen für die Stadtentwicklung diskutieren die Teilnehmer der "Bürgerwerkstatt" im Jam. Dieses Mal geht es vor allem um die Integration der Stadtviertel. » mehr

Es lässt sich gut wohnen in Selb. Allerdings gibt es gerade in der Innenstadt, in Selb-Ost und im Vorwerk einen großen Anteil an unsanierten Gebäuden. Auch der Bedarf an Neubauten ist groß. Foto: Florian Miedl

02.12.2019

Gute Chancen, viel Bedarf

Das Planungsbüro UMS legt dem Stadtrat sein Wohnungsmarktkonzept vor. Oberbürgermeister Pötzsch sieht die Stadt auf dem richtigen Weg. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Simultan-Schach mit Vlastimil Hort

Simultan-Schach mit Vlastimil Hort | 13.12.2019 Hof
» 51 Bilder ansehen

Truck Stop - Schöne Bescherung

Truck Stop - Schöne Bescherung | 12.12.2019 Hof
» 73 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Starbulls Rosenheim

Selber Wölfe - Starbulls Rosenheim | 13.12.2019 Selb
» 36 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
26. 11. 2019
16:46 Uhr



^