Topthemen: BundestagswahlZentralkauf weicht Hof-GalerieMordfall BeatriceHöllentalbrückenGerch

Selb

Verein pfeift endgültig ab

Die JFG Hochfranken Selb 2006 löst sich auf. Damit endet nach elf Jahren ein Kapitel Jugendfußball in der Region.



Sie werden den Verein abwickeln (von links) zweiter Vorsitzender Wolfgang Wagner (TV Selb-Plößberg), dritter Vorsitzender Stefan Feig (TuS Erkersreuth) und erster Vorsitzender Bernhard Kristen (SpVgg Selb 1913).	Foto: Uwe von Dorn
Sie werden den Verein abwickeln (von links) zweiter Vorsitzender Wolfgang Wagner (TV Selb-Plößberg), dritter Vorsitzender Stefan Feig (TuS Erkersreuth) und erster Vorsitzender Bernhard Kristen (SpVgg Selb 1913). Foto: Uwe von Dorn   » zu den Bildern

Erkersreuth - Es ist ein trauriger Anlass gewesen, zu dem die Mitglieder der JFG Hochfranken Selb 2006 zusammengekommen waren. Zu einer außerordentlichen Versammlung hatte der Vorstand um Vorsitzenden Bernhard Kristen und seine Stellvertreter Wolfgang Wagner und Stefan Feig in die Vereinsgaststätte des TuS Erkersreuth eingeladen. Auf der Tagesordnung stand eine schwere Entscheidung: Auflösung der JFG Hochfranken Selb 2006 - oder nicht.

Um das Ende ist besiegelt. Der Verein hat sich aufgelöst. Elf Jahre nach seiner Gründung und nach Jahren erfolgreicher Arbeit der Nachwuchsabteilungen der Stammvereine SpVgg Selb 1913, TV Selb-Plößberg, TuS Erkersreuth und - bis 2010 - FK 06-Südring Selb setzten die Mitglieder der JFG Hochfranken Selb einstimmig ein Ende.

Die Vorstandsmitglieder nutzten den Moment, um die Geschichte des Vereins noch einmal Revue passieren zu lassen. Die JFG Hochfranken Selb wurde 2006 aufgrund der rückläufigen Bevölkerungszahlen in der Stadt gegründet; weniger Bürger bedeutete auch weniger Kinder. Um den Spielbetrieb in allen Altersklassen von A- bis zu den D-Junioren aufrechtzuerhalten, hoben die Stammvereine damals die JFG aus der Taufe. Sicherlich, so erinnerten sich die Vorstandsmitglieder, war es nicht einfach für die Stammvereine, einen Teil ihrer traditionellen Jugendarbeit aufzugeben. Trotzdem sei es ein vernünftiger Schritt gewesen. "Es ging einfach darum, die Jugendarbeit auf eine breite Basis zu stellen und auf lange Sicht zu erhalten", erklärten die Verantwortlichen. Die Stammvereine hätten von der Konzentration der Kräfte beim Zusammenschluss profitiert.

Zum einen bestand die Möglichkeit, alle Jugendlichen entsprechend ihres Alters und ihrer Leistungsstärke zu fördern. Zum anderen war es langfristig das Ziel, sich mit allen Juniorenmannschaften in höherklassigen Ligen zu etablieren. Dadurch sei eine Leistungssteigerung möglich gewesen, aber gleichzeitig sei die Breite erhalten geblieben.

"Es ging damals wie heute um die Zukunft des Jugendfußballs in Selb", zeigten sich die Vorstandsmitglieder überzeugt. Das Vereinsdenken früherer Zeiten sei eigentlich nicht mehr angebracht. Leider habe der jetzt in "FC Selb" umbenannte Verein vier Jahre nach der Gründung seine Jugendspieler aus der JFG wieder zurückgezogen. Der damalige FK 06-Südring Selb habe von 2010 an wieder eigenständig Jugendarbeit leisten wollen und ist Spielgemeinschaften mit Thiersheim und Höchstädt eingegangen.

Hatten die Selber 2006 den Aufbruch in ein neues Zeitalter des Jugendfußball gefeiert, so wurde nun die JFG Hochfranken begraben. Die Versammlung jedenfalls erteilte nach dem Kassenbericht dem Vorstand Entlastung. Anschließend blieb den Mitgliedern nichts anderes übrig, als die bisherigen Vorsitzenden des Vereins zu beauftragen, die Auflösung der JFG Hochfranken Selb abzuwickeln.

Autor

Uwe von Dorn
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 07. 2017
21:09 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Bevölkerungszahlen Jugendsozialarbeit Kapitel SpVgg Selb TV Selb-Plößberg Vereine Vereinsgeschichte Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen Vorstandsmitglieder Wolfgang Wagner
Erkersreuth
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Dreizehner ziehen positive Bilanz

vor 37 Minuten

Dreizehner ziehen positive Bilanz

Vorsitzender Bernhard Kristen blickt auf seine 17-jährige Amtszeit zurück und zuversichtlich nach vorne. Der Verein stehe so gut da wie lange nicht, sagt der SV-Chef. » mehr

Der Vorstand des Vereins "Zukunft in Selb": (von links) Beisitzer Günter Bruer, Schriftführerin Irene Pohl, stellvertretende Vorsitzende Hella Völker, Vorsitzender Dieter Baumgärtel, Kassenrevisor Gerhard Völker, Kassier Dieter Rogler, Revisor Horst Schlegel, Beisitzer Udo Benker-Wienands und Franz Schneider vom Fahrdienst. Foto: Uwe von Dorn

25.09.2017

Für Asylbewerber ist immer jemand da

Der Verein "Zukunft in Selb" hat wieder vielen Fremden Wege geebnet. Diese gingen zur Schule, lernten Deutsch und absolvierten Praktika. Einer hat einen festen Job. » mehr

Die Geehrten des TuS Erkersreuth zusammen mit (von rechts) Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch und dem Kreisehrenamtsbeauftragten Martin Braun. Foto: Andy Herrmann

22.09.2017

TuS Erkersreuth erhält die zweite "Silberne Raute"

Beim Ehrenabend überreicht Martin Braun die Auszeichnung an den Vorsitzenden Stefan Feig. Medaillen gibt es auch für verdiente Mitglieder. » mehr

Im Gottesdienst wirkten außer Pfarrer Dr. Jürgen Henkel und Vertrauensfrau Gerlinde Weber (rechts) auch der Vorsitzende des TV Selb-Plößberg, Wolfgang Wagner, sowie Marlene Schwarze vom TV aktiv mit.	Foto: pr.

01.10.2015

Sport füllt das Gotteshaus

Der TV Selb-Plößberg wirkt bei der Kirchweihfeier in der Martin-Luther-Kirche mit. Wolfgang Wagner berichtet von der Vereinsgeschichte. » mehr

Porzellankönigin Larissa II eröffnete das Fest im Erkersreuther Angerpark. Mit im Bild zweite Bürgermeisterin Dorothea Schmid und Jürgen Judas (rechts) sowie Joachim Reuer (links), im Hintergrund Ursula und Heiner Veit. Foto: Silke Meier

02.07.2017

Erkersreuth feiert im Park

Erkersreuth - Wenn das Duo Besch-Sound aus Oberkotzau mit Musik aufspielt und Porzellankönigin Larissa II. eine der vielen, leckeren selbst gebackenen Torten anschneidet, dann ist das Fest der Angerparkfreunde eröffnet. » mehr

Strahlende Gesichter bei der Spendenübergabe im Ascher Kinderheim (von links): der Selber Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch, Wolfgang Wagner, Vorsitzender des Turnverein Selb-Plößberg, Wolfgang Spörl, stellvertretender Vorsitzender des FGV Selb-Plößberg, Vorsitzender Guido Kiesl vom Geflügel- und Kaninchenzuchtverein Selb-Plößberg, André Zaus vom Porzellanikon, Christa Merz, zweite Vorsitzende der Siedlergemeinschaft Vielitz, Wirtschaftsförderin Nadja Hochmuth, Reinhard Steeger, Vorsitzender FGV, Kinderheim-Direktorin Anna Židuv, Pavel Klepácek, stellvertretender Bürgermeister der Stadt Asch, Bürgermeister Dalibor Blažek und Kamila Cerná, Stadträtin für Soziales und Gesundheitswesen. Foto. pr.

11.03.2016

Bahnlinie hilft Ascher Kindern

Die Spenden aus der Feier zur Reaktivierung der Bahnlinie gehen ans Kinderheim der Selber Nachbarstadt. Die Vereine aus Selb-Plößberg übergeben das Geld. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Bundestagswahl 2017 Hof

Wahlpartys Hochfranken 2017 | 24.09.2017 Hof
» 21 Bilder ansehen

Bowlingbahn Kirchenlamitz Opening 2K17

Bowlingbahn Kirchenlamitz Opening 2K17 | 24.09.2017 Kirchenlamitz
» 36 Bilder ansehen

DJK Don Bosco Bamberg - SpVgg Bayern Hof 0:0

DJK Don Bosco Bamberg - SpVgg Bayern Hof 0:0 | 24.09.2017 Bamberg
» 40 Bilder ansehen

Autor

Uwe von Dorn

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 07. 2017
21:09 Uhr



^