Topthemen: Fall Peggy KnoblochHofer Kaufhof wird HotelNeue B15-AmpelHilfe für NachbarnStromtrasse durch die RegionGerch

Selb

Vier Teams geben Gas

Am Samstag steigt in der Netzsch-Arena das achte Jochen-Sommerer-Gedächtnisturnier des EC Erkersreuth. Die Gäste kommen aus Pardubice, Sokolov und Schönheide.



Selb - Die Veranstaltung hat schon fast Kultstatus: Bereits zum achten Mal laden die "Alten Luchse" des EC Erkersreuth am Samstag, 12. Januar, von 10 Uhr an zu ihrem Jochen-Sommerer-Gedächtnisturnier in der Selber Netzsch-Arena ein.

Der Zeitplan

Die Anstoßzeiten beim Jochen-Sommerer-Gedächtnisturnier am Samstag im Einzelnen:

10 Uhr AHC Pardubice - ECE "Alte Luchse"

11 Uhr ECE Sokolov "Old Boys" - Schönheider Wölfe

12 Uhr Sokolov "Old Boys" - AHC Pardubice

13 Uhr Training erste Mannschaft des VER Selb

14 Uhr Schönheider Wölfe - ECE "Alte Luchse"

15 Uhr AHC Pardubice - Schönheider Wölfe

16 Uhr ECE "Alte Luchse" - Sokolov "Old Boys"


Neben den Gastgebern vom ECE sind drei weitere Mannschaften mit von der Partie: der Sieger der Vorjahre aus der Selber Partnerstadt, der AHC Pardubice, die Sokolov "Old Boys" mit den alten Bekannten Jirí Maaék, Petr Petrov und Petr Suchopár sowie die "Wölfe" aus Schönheide.

Die Mannschaft aus Pardubice überraschte in den vergangenen Jahren mit einer besonderen Aufstellung: Nicht nur Martin Charvát, der Oberbürgermeister von Pardubice, schnürte sich die Schlittschuhe schnürte, vielmehr stand auch der ehemalige NHL-Profi Dusan Salfický stand zwischen den Pfosten. Mit dabei war auch der ehemaligen Extraliga-Stürmer Jan Czerlinsky.

Die "Alten Luchse" aus Erkersreuth können in dieser Saison auf einen großen Kader zurückgreifen und sind auch spieltechnisch nicht zu unterschätzen. Und so hoffen die Luchse, den tschechischen Mannschaften doch einmal ein Bein stellen zu können. Nicht zu unterschätzen sind aber auch die Wölfe aus Schönheide, praktisch das 1b-Team der Regionalliga-Mannschaft, die in dieser Saison ganz vorne mitspielt.

Spannende Begegnungen, bei denen aber immer die Freude am Spiel im Vordergrund stehen soll, wünschen sich die Veranstalter vom ECE und freuen sich über zahlreiche Zuschauer. Der Eintritt ist frei.

Die "Alten Luchse" spielen in folgender Aufstellung: Rossner, Lau, Fischer, Schneider, Lüdke, Peschek, M. Sommerer, Weiß, Baberske, Zimmert, Schade, Jaworin, Schwenk, Netzsch, M. Sommerer, Schwenk, Ruchalla, Reul, Melzner, Fröber, Janda, Leupold, Geyer, Golbs, Fröhlich.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 01. 2019
20:22 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Gase Luchse Netzsch-Gruppe Ver Selb e.V. Wölfe
Selb
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Der Selber Goalie Louis Rödel, der über das ganze Turnier eine gute Leistung zeigte, in Aktion.

27.09.2018

Junge Eisbären entführen den Cup

Das Nachwuchs-Team des Berliner Eishockey-Clubs holt sich die Netzsch- Trophäe. Die jungen Wölfe belegen einen tollen vierten Platz. » mehr

Strahlende Gesichter bei der Sportlerehrung (von links): Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch, Vanessa Triebel und Dr. Claus Triebel, Träger des Sportehrenbriefes, Doris und Peter Netzsch, Schützenclub Einigkeit Buchwald-Längenau, zweite Bürgermeisterin Dorothea Schmid, Gerhard Klier, Geschäftsführer des Stadtsportverbandes und Stefan Merz, Vorsitzender des Stadtsportverbandes. Foto: Silke Meier

23.04.2018

Sportehrenbrief geht an Claus Triebel

Im Rosenthal-Theater zeichnet der Stadtverband den erfolgreichen Segel- flieger aus. Doris Netzsch erhält die Ehrenurkunde. Auszeichnungen gibt es für insgesamt 210 Sportler. » mehr

Frank Hördler bei den Olympischen Winterspielen. Foto: Daniel Karmann/dpa

01.03.2018

Selb ehrt Frank Hördler

Der Silbermedaillengewinner soll bei einem separaten Festakt eine besondere Würdigung erfahren. Der Eishockeyspieler sei herausragender Vertreter des Selber Sports. » mehr

Rundum zufrieden mit sich und seiner neuen Welt im Fichtelgebirge: Yann Jeschke.	Foto: Wolfgang Neidhardt

29.12.2017

Ein Berliner findet das Glück in der Provinz

Yann Jeschke lebt seit acht Jahren im Fichtelgebirge. Über den VER Selb ist er gekommen. Ein guter Job bei Netzsch, die Familie und eine hohe Lebensqualität haben ihn gehalten. » mehr

Bully mit Stadtoberhäuptern: Der Selber Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch mit seinem Pardubicer Amtskollegen Martin Chavrat (rechts) und einem Spieler der Sokolov "Old Boys". Foto: pr.

16.01.2018

AHC Pardubice verteidigt Titel

Beim Jochen-Sommerer-Gedächtnisturnier siegt das Team aus der Selber Partnerstadt. Die gastgebenden "Alten Luchse" kommen auf Platz drei. » mehr

Auch unter dem Regenschirm lässt sich gut feiern. Das bewiesen die Besucher bei der Adventsfeier am Samstag auf dem Quartiersplatz im Vorwerk. Foto: Jürgen Henkel

09.12.2018

Fröhliche Regenschirmparty zum Advent

Bei der vorweihnacht- lichen Feier lassen sich die Besucher die gute Stimmung auch von Regen und nasskaltem Wetter nicht vermiesen. Der Nikolaus verteilt Präsente. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Verkehrsunfall in Konradsreuth Konradsreuth

Unfall in Konradsreuth | 15.01.2019 Konradsreuth
» 5 Bilder ansehen

90er-Party in Schwingen Schwingen

90er-Party in Schwingen | 12.01.2019 Schwingen
» 66 Bilder ansehen

U17-Kreismeisterschaft |
» 137 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 01. 2019
20:22 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".