Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerHofer Volksfest 2019Video: Lagerleben Collis Clamat

Selb

Wiesenfest-Zeit in Selb

Ein ganzes Jahr haben die Selber gewartet, jetzt geht es wieder rund auf dem Goldberg: Es ist Wiesenfest-Zeit und der Goldberg ruft.



Selb - Am Freitagabend hat das wohl schönste Fest der Region begonnen, auch wenn dieser Tag eigentlich noch nicht zum traditionellen Wiesenfest gehört, das offiziell am heutigen Samstag mit dem Heimatabend beginnt. Heuer ist aber alles ein bisschen anders. Denn gefeiert haben die Selberinnen und Selber bereits am Donnerstag mit Festwirt Hans-Rainer Spannruft. Der konnte nämlich sein 50. Jubiläum auf dem Goldberg begehen. Am Freitag hatten die Selber kein Glück mit dem Wetter. Der Regenschirm gehörte zur Grundausstattung.

Nun also kann es beginnen, das Fest der Feste für jeden Selber. Die Kinder haben sich in den Schulen seit Wochen auf den Festzug und die Spiele vorbereitet, haben die Reigen und Tänze einstudiert und die Kleidung bereitgelegt. Die Fahnenträger sind ebenfalls mit Hut, Handschuhen und weißem Outfit ausstaffiert und haben ihre Rolle geübt. Für jeden, der aus Selb kommt oder der in Selb gewohnt hat, ist es Ehrensache, am zweiten Juli-Wochenende wieder zurück in die Heimat zu kommen. Und so sind in vielen Selber Haushalten die Gästezimmer belegt, Hotelzimmer oder Ferienwohnungen sind wohl kaum noch zu bekommen.

So ist das Wiesenfest vor allem für die ehemaligen Schüler der Selber Schulen der Termin schlechthin, um ein Wiedersehen zu feiern. Nicht umsonst öffnet zum Beispiel das Walter-Gropius-Gymnasium am Samstagvormittag seine Türen zum "Ehemaligen-Treff".

Viele Häuser sind mit Fahnen und Girlanden geschmückt, die Gärten hergerichtet, alles blinkt und blitzt. Nicht nur, weil sich die Stadt den vielen Gästen präsentieren möchte, sondern weil es einfach dazugehört.

In den Startlöchern stehen natürlich auch die Kapellen, der Spielmanns- und Fanfarenzug und die Gesangvereine, die das Fest begleiten und den ganz besonderen Charme ausmachen.

Und ein weiterer Umstand macht das Wiesenfest zu etwas ganz Besonderem. An diesen Tagen begegnen sich alle auf Augenhöhe. Da sitzt der Vorstandsvorsitzende einträchtig neben dem einfachen Arbeiter auf der Bierbank, jedermann ist willkommen, um zu feiern, zu essen, zu trinken und es sich gutgehen zu lassen. Und während die Erwachsenen die Gemeinschaft pflegen, vergnügen sich die Jüngeren an den vielen Fahrgeschäften. Und wenn es dann dunkel wird auf dem Goldberg und die Lichter der Karussells erstrahlen, wenn überall Lachen zu hören ist, wenn sich Menschen freudig begrüßen, dann ist das ein ganz besonderes Gefühl - ein Gefühl von Heimat.

—————

Das Fundbüro ist auch in diesem Jahr bei der Feuerwehr auf dem Goldberg untergebracht. Erreichbar ist es unter der Telefonnummer 0151/55760195.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 07. 2019
20:06 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Emotion und Gefühl Erwachsene Fahrgeschäfte (Volksfeste) Feier Freude Glück Jubiläen Paraden und Festzüge Schulen Schülerinnen und Schüler
Selb
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Ganz im Geist des Bauhauses: Ein "Triadisches Ballett" hatten die Schüler der Klasse 9cs mit Susanne Becher und Diandra Reich für den Festakt im Walter-Gropius-Gymnasium einstudiert.

05.07.2019

Ein Festakt mit vielen Anlässen

Das WGG feiert seinen Namensgeber, dessen Schaffen im Bauhaus, den eigenen Geburtstag und die Namensgebung. Grund genug für ein tolles Programm und kurze Reden. » mehr

Mit dem Lied "Freude an der Luitpoldschule" eröffneten der Schulchor und die Flöten-AG das Schulfest der Luitpoldschule am Samstag. Weitere Bilder gibt es im Internet unter www.frankenpost.de . Fotos: Gerald Lippert

01.07.2019

Luitpoldschule feiert Jubiläum

111 Jahre: Beim Fest am Wochenende stellen die Kinder ihre Schule früher und heute dar. An den Spielstationen und bei der Rallye steht der Spaß im Vordergrund. » mehr

Seit er fünf Jahre alt ist, hat Hans-Rainer Spannruft im elterlichen Betrieb mitgeholfen. Heute ist er der Chef der Festwirtsfamilie, die am Donnerstag 50. Jubiläum auf dem Goldberg feiert.

05.07.2019

Vom Semmelschneider zum Chef

Die Festwirtsfamilie Spannruft feiert am Donnerstag ein besonderes Jubiläum: 50 Jahre Selber Wiesenfest. Hans-Rainer Spannruft war schon als Kind im Einsatz. » mehr

Schwingt den Mob: Bürgermeister Jürgen Hoffmann auf der Bühne mit den "Alten Schachteln" der TG Höchstädt.	Fotos: Daniela Hirsche

22.07.2019

Bürgermeister schwingt die Hüften

Der Abend der Vereine in Hohenberg eröffnet das Treiben im Festzelt. Zum Wiesenfestauftakt lässt sich auch der Rathauschef nicht lange bitten. » mehr

Schulleiter Dr. Bernhard Nitsche verabschiedete Fachlehrer Robert Steidl und seinen Stellvertreter Erwin Badmüller in den Ruhestand (von links). Foto: pr.

29.07.2019

Abschied von zwei Gestaltern

Die Fachschule für Produktdesign verabschiedet Erwin Badmüller und Robert Steidl. Die beiden haben die Schule über Jahrzehnte geprägt. » mehr

"Endlich Sommerferien" hieß es am Ende der Schulfeier an der Dr.-Franz-Bogner-Grundschule in Selb.

28.07.2019

Schüler verabschieden sich in die Sommerpause

Die Dr.-Franz-Bogner-Grundschule lässt das Schuljahr musikalisch ausklingen. Die Besten erhalten einen Buchpreis. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Bauarbeiten an der Radarstation der Bundeswehr am Döbraberg

Bauarbeiten an der Radarstation der Bundeswehr am Döbraberg | 20.08.2019 Döbraberg
» 11 Bilder ansehen

SonneMondSterne Saalfeld

SonneMondSterne-Festival | 10.08.2019 Saalburg
» 122 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - Viktoria Kahl 2:0

SpVgg Bayern Hof - Viktoria Kahl 2:0 | 17.08.2019 Hof
» 120 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 07. 2019
20:06 Uhr



^