Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerHofer Volksfest 2019Video: Lagerleben Collis Clamat

Wirtschaft

Kammer begrüßt Erhöhung des Meisterbonus

München - Die Staatsregierung hat beschlossen, den Meisterbonus von 1500 auf 2000 Euro zu erhöhen.



Sonja Weigand
Sonja Weigand  

München - Die Staatsregierung hat beschlossen, den Meisterbonus von 1500 auf 2000 Euro zu erhöhen. Den Meisterbonus erhält in Bayern jeder erfolgreiche Absolvent der beruflichen Weiterbildung zum Meister oder einem gleichwertigen Abschluss. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) für Oberfranken
in Bayreuth begrüßt diesen Schritt. Präsidentin Sonja Weigand sagte laut einer Mitteilung: "Eine berufliche Weiterbildung lohnt sich finanziell nun noch mehr. Damit setzt die bayerische Staatsregierung ein eindeutiges Signal für die berufliche Bildung." Der zusätzliche finanzielle Anreiz sei ein weiterer wichtiger Baustein.

Bereits mit dem neuen Berufsbildungsgesetz hatte der Gesetzgeber die Abschlüsse der höheren Berufsbildung denen der akademischen Bildung an Hochschulen und Universität für gleichwertig erklärt. Konkret ist jetzt zum Beispiel der Geprüfte Betriebswirt (IHK) mit einem Master-Abschluss vergleichbar und der Industriemeister mit einem Bachelor-Abschluss gleichgestellt. Geregelt ist das im Deutschen Qualifikationsrahmen (DQR). "Für unsere Unternehmen bedeutet Weiterbildung Fachkräftesicherung par excellence. Denn um wettbewerbsfähig am Markt agieren zu können, werden insbesondere praktisch aus- und weitergebildete Fachkräfte gesucht", erläutert Weigand.

"Unsere Aufgabe als IHK ist es, aufzuklären und Orientierung zu geben, damit sich die Menschen in der Bildungslandschaft zurechtfinden und den passenden Weg für sich finden", ergänzt IHK-Hauptgeschäftsführerin Gabriele Hohenner. Hierzu biete ihre Einrichtung individuelle Beratungen an. red

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
08. 07. 2019
20:30 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Beruf und Karriere Berufliche Ausbildung und Weiterbildung Berufsbildungsgesetz Betriebswirte Fachkräfte Industrie- und Handelskammern Sonja Weigand Weiterbildung
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
3 Fragen an

16.05.2019

3 Fragen an

Das neue Berufsbildungsgesetz sieht vor, Gesellen künftig als Geprüfte Berufsspezialisten, Meister als Bachelor Professional und Betriebswirte als Master Professional zu bezeichnen. Der Präsident der Handwerkskammer Ober... » mehr

Melanie Huml

05.04.2019

Ohne Europa geht es nicht

Die Kammern und Verbände Oberfrankens üben den Schulterschluss. Sie bekennen sich klar zur EU. » mehr

Das Bayerisch-Indische Zentrum fördert mit vielen Aktionen die Beziehungen zwischen dem Freistaat und Indien. Das Bild zeigt Teilnehmer einer Summer School beim Besuch des zur Daimler AG gehörenden Unternehmens BharatBenz im indischen Chennai. Fotos: Matthias Will, BayInd, IHK für Oberfranken

19.06.2019

Riesiger Markt mit Chancen und Risiken

Seit zehn Jahren gibt es das Bayerisch-Indische Zentrum in Hof. » mehr

Die Automobilhersteller produzieren weniger Fahrzeuge, die Konjunktur flaut ab. Viele oberfränkische Unternehmen sind enge Zulieferer dieser stark auf den Export ausgerichteten Schlüsselindustrie.	Foto: Julian Stratenschulte/dpa

12.06.2019

Das Krisen-Gespenst geht um

Sind auch in Oberfranken die fetten Jahre vorbei? Die vom Export angetriebene Industriekonjunktur flaut spürbar ab. Und Kurzarbeit wird immer mehr zum Thema. » mehr

Viele internationale Unsicherheitsfaktoren - zum Beispiel der Brexit - belasten die oberfränkische Wirtschaft. Fotos: Archiv; fotogestoeber/Adobe Stock

22.01.2019

Das Konjunktur-Klima wird rauer

Oberfrankens Wirtschaft ist nach wie vor in guter Verfassung. Doch etliche Risiken dämpfen die Stimmung. Das wirkt sich auch auf die Investitionsbereitschaft aus. » mehr

Die deutsche Wirtschaft könnte noch stärker wachsen, wenn noch mehr qualifizierte Arbeitskräfte vorhanden wären. Symbolfoto: sculpies/Adobe Stock

17.04.2018

Vieles ist auch eine Frage des Images

Die Sicherung von Fachkräften ist für die Wirtschaft eine große Herausforderung. Die Kammern mühen sich, aber schwierig bleibt die Aufgabe trotzdem. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Bauarbeiten an der Radarstation der Bundeswehr am Döbraberg

Bauarbeiten an der Radarstation der Bundeswehr am Döbraberg | 20.08.2019 Döbraberg
» 11 Bilder ansehen

SonneMondSterne Saalfeld

SonneMondSterne-Festival | 10.08.2019 Saalburg
» 122 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - Viktoria Kahl 2:0

SpVgg Bayern Hof - Viktoria Kahl 2:0 | 17.08.2019 Hof
» 120 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
08. 07. 2019
20:30 Uhr



^