Topthemen: Fall Peggy KnoblochHofer Kaufhof wird HotelNeue B15-AmpelHilfe für NachbarnStromtrasse durch die RegionGerch

Wunsiedel

Das Ich im Auge des Gegenübers

Das Luisenburg-Gymnasium stellt den Kalender für 2019 vor. Auf 13 Blättern zeigen junge Künstler ihr malerisches Können.



Schulleiter Joachim Zembsch (Zweiter von rechts), die Kunstlehrer Gerhard Wagner und Holger Stöhr sowie stellvertretende Schulleiterin Gabriele Neumüller-Wölfl (von links) belohnten die Schülerinnen und Schüler, die den neuen Kalender gestalteten, mit einer süßen Überraschung - und einem, passend zum Thema, "gespiegelten" Erinnerungsfoto. Foto: Lugy
Schulleiter Joachim Zembsch (Zweiter von rechts), die Kunstlehrer Gerhard Wagner und Holger Stöhr sowie stellvertretende Schulleiterin Gabriele Neumüller-Wölfl (von links) belohnten die Schülerinnen und Schüler, die den neuen Kalender gestalteten, mit einer süßen Überraschung - und einem, passend zum Thema, "gespiegelten" Erinnerungsfoto. Foto: Lugy  

Wunsiedel - Die Symbolik des Spiegels ist tiefgreifend und vor allem zweideutig. Unter anderem diente der Spiegel zum Wahrsagen. Mit dem Kalender "Spiegelungen" für das Jahr 2019 sagen die Schülerinnen und Schüler des Luisenburg-Gymnasiums (Lugy) zumindest den Verlauf von Monaten, Wochen und Tagen des anstehenden Jahres voraus.

Ein wenig Wehmut spielte bei der Vorstellung des Kalenders schon mit. "Es ist der letzte gemeinsame Kalender in der Kombination Gabriele Neumüller-Wölfl und Gerhard Wagner", sagte Wagner. Neumüller-Wölfl geht nämlich im Februar in Pension. Seit über 30 Jahren sind die beiden Pädagogen für die Gestaltung des Lugy-Kalenders zuständig. Neumüller-Wölfl sucht zu den einzelnen Kalenderblättern als Germanistin ein passendes Gedicht, Wagner ist bei der Auswahl des Mottos und der Motive federführend.

In diesem Jahr sei es leicht gewesen, die passenden Gedichte zu finden. "In der Literatur gibt es viele Spiegelmotive", erklärte Neumüller-Wölfl. Wesentlich schwerer taten sich die beiden Kunsterzieher Gerhard Wagner und Holger Stöhr bei der Auswahl der - mit Deckblatt - 13 Motive für den Jahrweiser. Von der fünften bis zur elften Jahrgangsstufe stand das Thema Spiegelungen im Kunstunterricht als Aufgabenstellung an. "Eine Spiegelung ist die Reflexion von Licht", bringt es Wagner auf einen einfachen Nenner. Zuerst habe der Mensch diese Spiegelung auf Wasseroberflächen wahrgenommen. Man spiegele sich aber auch im Auge des Gegenübers. Dabei werde auch der Raum hinter dem Betrachter ersichtlich und führe zu einer Erweiterung der Wahrnehmung. All diese Kriterien spielten bei der Gestaltung der Bilder eine wichtige Rolle.

Und die Schüler setzten die ihnen gestellten Aufgaben gekonnt um, meist als Buntstiftzeichnungen, aber auch mit Wasserfarben. Bereits das Deckblatt ist ein echter Hingucker. Anna-Gret Schelter aus der Klasse 10 b nannte es "Reflexionen". Unter anderem in Flaschen spiegelt sich hier eine Barfrau von Eduard Manet und sorgt damit für "gespiegelte Spiegelbilder".

Das Thema "Seifenblasen" setzte Jonas Ledermüller aus der 5 a für den Januar um. Mit für den Monat passenden, kalten Farben aus einer vorgegebenen Farbpalette. "Bodenspiegelungen" nannte Tabea Pfeifer aus der 7 c ihr Werk. Dabei stellt sie das Kommen und Gehen in einer Abflughalle förmlich auf den Kopf.

Abstrakt kommt der März daher. Lisa Schiffer aus der Q 11 zerbricht dabei nicht nur einen Spiegel in Scherben, sondern auch ein Konterfei in seine Einzelteile. "Shrekwittchen" ist der April überschrieben. Charlotte Winter aus der 6 c stellt dabei klassische und moderne Märchen gegenüber.

Der Wonnemonat Mai stellt die Welt scheinbar auf den Kopf. Bei der Buntstiftzeichnung "Oben - Unten" von Leonie Turba aus der 9 b wechseln die Perspektiven scheinbar willkürlich. "Im Rückspiegel" von Alina Förster aus der 9 a kontrastiert die junge Künstlerin sowohl vorne und hinten als auch schwarz und weiß.

Eine "Abendstimmung" im Stile der Impressionisten hat Patricia Pöhlmann aus der 8 a einfangen. Das Abendrot glitzert hier im Widerschein eines Sees. "Südliche Reflexionen" nehmen den Betrachter im Urlaubsmonat August mit in mediterrane Gefilde. In einer Sonnenbrille reflektiert sich das Thema "Sehnsuchtsort".

Auf den surrealistischen Spuren Dalis wandelt Chiara Schreyer aus der Klasse 10 a im September. Ein Pferdeauge gibt den Blick frei ins Innere und lässt die Vergänglichkeit in einem Skelett erkennen. Auf Halloween Ende des Monats Oktober bereitet das Bild "Vor dem Auftritt" vor. Ein gruseliges Wesen sitzt dabei vor einem Spiegel in der Maske eines Theaters.

Für den November typische "Getrübte Aussichten" lässt Finn Ruckdäschel aus der 7 b erahnen. Der Trauermonat ist dabei in eine trübe Pfütze projiziert. Den Zugang zum Unterbewussten sucht im Dezember Lara Schelter aus der 10 b. Für die surrealistische Darstellung einer Hand diente hier ebenfalls ein Kunstwerk von Dali als Vorbild.

"Es ist ein komisches Gefühl", sagte Schulleiter Joachim Zembsch mit Blick auf den letzten gemeinsam gestalteten Kalender von Gabriele-Neumüller und Gerhard Wagner. Zembsch dankte beiden und auch Kunsterzieher Holger Stöhr für die Realisierung des Projekts.

Der Kalender - heuer auf Hochglanzpapier, in dem sich der Betrachter auch widerspiegelt - ist ab sofort für fünf Euro im Sekretariat des Lugy erhältlich.

Autor

Christian Schilling
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 12. 2018
16:36 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Gerhard Wagner Impressionisten Kalender Kalenderblätter Motive Spiegel Surrealismus Unterbewusstsein Wahrsagerei und Weissagung
Wunsiedel
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Stellvertretende Schulleiterin Gabriele Neumüller-Wölfl (vorne, links), die Kunstlehrer Holger Stöhr, Gerhard Wagner und Maria Sertl (von rechts) sowie die am Kalender beteiligten Schülerinnen stellten das Werk, das durch das Jahr 2018 leitet, vor. Foto: Lugy

13.12.2017

Das neue Jahr kommt im Doppelpack

Am Luisenburg-Gymnasium wird der Kalender für 2018 vorgestellt. "Paare" finden sich darin in allen Variationen. » mehr

Paul Frohmader (links), Schüler des P-Seminars "Oral History", interviewte Silvio Voigt, der kurz vor dem Mauerfall aus der DDR geflohen war und nun in Bayreuth lebt. Foto: Christian Schilling

24.01.2018

Neuanfang in einem anderen Land

Ein P-Seminar im Fach Geschichte widmet sich dem Thema Flucht. Dabei lassen die Schüler verschiedene Zeitzeugen zu Wort kommen und gehen den Motiven auf den Grund. » mehr

Tätowierer Zola aus Bosnien stach dem 28-Jährigen mehrere Traditionals.

04.01.2018

Wunsiedler lebt den Tattoo-Lifestyle

Daniel Heleskes Körper ist wie ein lebendiges Bilderbuch. Dutzende Tattoos zieren den 28-Jährigen. Jedes einzelne hat eine besondere Bedeutung für den Tattoo-Fan. » mehr

Mit Karten, Bildern und anderen interessanten Dokumenten hat das Bürgerforum leere Schaufenster zu Ausstellungsflächen umgestaltet. Foto: Florian Miedl

14.12.2017

Neues Leben in leeren Schaufenstern

Das Wunsiedler Bürgerforum bestückt Innenstadt-Schaufenster mit Ausstellungsmaterial. Derzeit beherrschen weihnachtliche Motive das Bild. » mehr

Der Habichtskauz soll sich im Steinwald einleben. Foto: VLAB

15.01.2019

Der Habichtskauz ist zurück in Bayerns Wäldern

Ein Projekt ermöglicht die Wiederansiedelung der seltenen Eulenart im Steinwald. Sechs Tiere wurden bereits ausgesetzt. » mehr

Das Interesse an den großen Beutegreifern wächst bei der Luchstagung von Jahr zu Jahr. Der große Saal der "Schlossschänke" in Friedenfels war in diesem Jahr komplett gefüllt. Foto: Bernhard Schultes

15.01.2019

Pinselohr und Wolf auf der Spur

Das Interesse an den Beutegreifern ist riesig. Die Population der Luchse in der Region wächst stetig. Auch die Sympathie in der Bevölkerung wird immer größer. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Verkehrsunfall in Konradsreuth Konradsreuth

Unfall in Konradsreuth | 15.01.2019 Konradsreuth
» 5 Bilder ansehen

90er-Party in Schwingen Schwingen

90er-Party in Schwingen | 12.01.2019 Schwingen
» 66 Bilder ansehen

U17-Kreismeisterschaft |
» 137 Bilder ansehen

Autor

Christian Schilling

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 12. 2018
16:36 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".