Topthemen: Arthurs Gesetz"Tannbach"-FortsetzungZentralkauf weicht Hof-GalerieKaufhof-UmbauGerch

Wunsiedel

Der Lehrling entlässt seine Meister

Die beiden Lehrer Katharina Stadler und Edgar Mähner gehen in den Ruhestand. Sie haben über Jahre hinweg ihre Spuren an der Jean-Paul-Grundschule hinterlassen.



Schulamtsdirektor Horst Geißel (links), Rektor Roland Günther und Konrektorin Nadine Schöffel (von rechts) verabschiedeten die beiden Lehrer Katharina Stadler (Zweite von links) und Edgar Mähner in den Ruhestand. Foto: Schi.
Schulamtsdirektor Horst Geißel (links), Rektor Roland Günther und Konrektorin Nadine Schöffel (von rechts) verabschiedeten die beiden Lehrer Katharina Stadler (Zweite von links) und Edgar Mähner in den Ruhestand. Foto: Schi.  

Wunsiedel - Katharina Stadler und Edgar Mähner haben über Jahrzehnte das Kollegium und vor allem die Schüler an der Jean-Paul-Grundschule in Wunsiedel geprägt. Schulamtsdirektor Horst Geißel, Rektor Roland Günther und Konrektorin Nadine Schöffel verabschiedeten die beiden Pädagogen bei einer kleinen Feierstunde im Lehrerzimmer in den Ruhestand.

"Ihr habt durch euer langes Wirken und eure professionelle Arbeit viele Generationen von Kindern geprägt", würdigte Schulamtsdirektor Geißel die pädagogischen Leistungen von Stadler und Mähner. Schule habe seit Jahrhunderten den gleichen Auftrag, doch würden sich ständig die Schwerpunkte verändern. In schweren Zeiten seien beide als Förderpädagogen immer wieder in verschiedensten Bereichen des Schuldiensts eingesprungen. Den jeweiligen Strömungen hätten sich Stadler und Mähner mit angebrachter Kritik entgegengestellt. Beide hätten sich in ihrer Zeit als Lehrer stets fachlich weitergebildet und die anvertrauten Kinder gebildet erzogen und vor allem zu Persönlichkeiten geformt. "Dabei habt ihr alle Aufgaben mit großer Loyalität als Lehrer gegenüber der Schulleitung und dem Schulamt erfüllt", sagte Geißler. Beide Pädagogen hätten ihre Spuren an der Grundschule Wunsiedel hinterlassen und viele Brücken zu Eltern und Schülern gebaut.

"Schön und traurig zugleich" sei der Anlass, zwei Lehrkräfte in den Ruhestand zu entlassen, sagte Rektor Günther. Für ihn als Schulleiter sei die Situation besonders seltsam, da quasi der Lehrling seine Meister entlasse. Gerade in seinen Anfangszeiten habe er viel von den beiden Pädagogen, sowohl fachlich als auch menschlich, gelernt und trete nun in große Fußstapfen.

Eben diese Schritte in ihrem Berufsleben ging Günther nach. Stadler wurde 1954 bei Passau geboren. Ihr Studium schloss sie 1976 in München ab. Danach folgten Stationen als Lehrerin in München und Marktredwitz. Seit 1984 unterrichtete sie in Wunsiedel. Mittels eines Akrostichons, also der Buchstaben ihres Namens, würdigte Günther die Eigenschaften von Stadler. Angefangen von der "Kompetenz in jedem Bereich" bis hin zum Engagement in Frauenbund und katholischer Kirchengemeinde. Letzteres bildete auch die letzte Eigenschaft, die Religion, die Stadler halt gebe. "Es waren wirklich schöne Zeiten, auch wenn das Schreiben der Zeugnisse eine Qual für mich war", fasste Stadler ihr Arbeitsleben zusammen, gab symbolisch ihre Bücher ab und füllte ihre alte Schultasche mit Erinnerungen an Kollegium und Schüler.

Ebenfalls im Februar 1954 geboren ist Edgar Mähner. Nach Besuch der Volksschule Arzberg und des Otto-Hahn-Gymnasiums in Marktredwitz ging Mähner zum Bundesgrenzschutz. Nach einer Lehrzeit in Bayreuth schloss er seine Prüfung als pädagogischer Assistent ab, über Nürnberg kam er 1991 nach Wunsiedel. Der "Philosoph" der Schule sei durch seine Erfahrung überall einsetzbar gewesen. Sein Charisma habe während der Sanierung der Schule den Ausdruck geprägt: "Ruhe im Container, sagt der Mähner." Die Buchstaben seines Akrostichons bildeten den Namen seines Lieblingsvereins: FC Bayern München. Entsprechend verabschiedete sich Mähner von seinem Kader sowie von seinem Cheftrainer und Co-Trainerin mit der Empfehlung, "nicht zu viel zu rotieren". "Danke, ich werde die Zeit nie vergessen", sagte Mähner zu seinem Kollegium. Dieses bedankte sich musikalisch bei den beiden scheidenden Lehrkräften.

Matthias Merkl dankte Stadler und Mähner im Namen des Elternbeirats "für die jahrelange, professionelle Betreuung der Kinder".

Autor

Christian Schilling
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 02. 2018
18:21 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
FC Bayern München Lehrerinnen und Lehrer Lehrlinge Meister Pädagogen und Erziehungswissenschaftler Ruhestand Schulamtsdirektorinnen und Schulamtsdirektoren
Wunsiedel
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Musik, Graffiti, Spiele: Die Jugendhilfe Hochfranken bietet ein vielfältiges Programm im Jugendzentrum Wunsiedel an.

25.01.2018

Ins Juz ist wieder Leben eingekehrt

Seit Januar führt die Jugendhilfe Hochfranken die Einrichtung in Wunsiedel. Ihr Versprechen halten die Pädagogen: Fast jeden Tag finden tolle Aktionen statt. » mehr

Günter Tauber

15.12.2017

Günter Tauber ist jetzt Direktor des Schulamtes

Der Landkreis ist um einen Schulamtsdirektor reicher. Landrat Dr. Karl Döhler und Horst Geißel, der Leiter des Staatlichen Schulamtes Wunsiedel, gratulierten Günter Tauber zu seiner Beförderung. » mehr

Bürgermeister Karl-Willi Beck unterzeichnete den Vertrag mit der Jugendhilfe Hochfranken. Mit auf dem Foto Jugendamtsleiterin Sandra Wurzel, Verwaltungsleiter Frank Müller, Stadtrat Wilfried Kukla und die Pädagogen.	Foto: Scharf

30.11.2017

Neustart im Wunsiedler Jugendzentrum

Bürgermeister Karl-Willi Beck unterzeichnet den Vertrag mit der Jugendhilfe Hochfranken. Die Pädagogen wollen Leben in die Einrichtung bringen. » mehr

Wie Schneeflocken und Eiskristalle wirbelten die jungen Ballettschüler der Klasse Sabine Kubik über die Bühne. Fotos: Johanne Arzberger

19.12.2017

Musikschüler bringen Fest zum Klingen

Kleine Eiskristalle und Schneeflöckchen sowie viele gute Musiker. Das hat das Weihnachtskonzert in Wunsiedel zu bieten. » mehr

Polizeipräsident Alfons Schieder (links) überreichte Willi Dürrbeck die Ruhestands-Urkunde. Foto: Bäumler

29.09.2017

Polizei-Chef sagt ein letztes Servus

Vertreter aus Politik und Gesellschaft sowie Weg- begleiter verabschieden Willi Dürrbeck in den Ruhestand. Er war fachlich versiert und immer menschlich. » mehr

Wunsiedel: Neue Lehrer stellen sich vor Unser Bild zeigt Schulleiter Joachim Zembsch mit den neuen Lehrkräften Christina Gramß, Ann-Kathrin Heierth, Alexandra Köth, Andrea Lechner, Sirin Sait , Peter Lechner und stellvertretende Schulleiterin Gabriele Neumüller-Wölfl. Foto pr.

21.09.2017

Neue Lehrer stellen sich vor

Fünf Frauen und ein Mann treten ihren Dienst am Luisenburg-Gymnasium in Wunsiedel an. Sie freuen sich auf die Arbeit mit den Schülern. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Wohnhausbrand

Wohnhausbrand in Geroldsgrün | 25.02.2018 Geroldsgrün
» 8 Bilder ansehen

Starkbierfest Marktredwitz

Starkbierfest Marktredwitz | 25.02.2018 Marktredwitz
» 24 Bilder ansehen

Blue Devils Weiden - Selber Wölfe 4:6

Blue Devils Weiden - Selber Wölfe 4:6 | 25.02.2018 Weiden
» 32 Bilder ansehen

Autor

Christian Schilling

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 02. 2018
18:21 Uhr



^