Lade Login-Box.
Topthemen: 30 Jahre GrenzöffnungBilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019VER Selb

Regionalsport

Achtung, die Bayern kommen!

Am Samstag steigt in Röslau die bayerische Ü 32-Meisterschaft. Ein prominenter Teilnehmer sticht dabei heraus. Die Veranstalter wollen mehr als nur Fußball bieten.



Der Bayern-Bus mit der Ü32-Mannschaft macht sich am Samstag auf den Weg nach Röslau   Foto: Gerd Zeitler und dpa

Bratwurst und Bier - natürlich lässt Ralf Hasselbacher diese Argumente nicht unerwähnt. Der Senioren-Spielleiter des FC Vorwärts Röslau weiß aber noch mindestens zwei weitere Gründe, warum die Leute sich am Samstag ab 11 Uhr zum BD-Sensors-Sportpark "Auf der Hut" begeben sollten. Nummer eins: guter Fußball. Und Nummer zwei (für viele nach Nummer eins eine logische Konsequenz): Der FC Bayern München kommt. Das A-Senioren-Team des Rekordmeisters gilt bei der bayerischen Ü 32-Meisterschaft als klarer Favorit.

Das sagt der FC Bayern

Manfred Poppe ist der Mann, der beim FC Bayern München den Senioren-Spielbetrieb leitet. Auf die Frage, welche Mannschaft nach Röslau kommen wird, kann er nicht sofort antworten: "Das wird sich erst sehr kurzfristig ergeben. Wir haben etwa 30 Leute im Kader, zirka 15 davon werden sich auf den Weg machen." Der FC Bayern habe momentan ein paar Verletzungssorgen. Dennoch betont Poppe: "Wir fahren nach Röslau, um den Titel zu holen. Das ist unser klares Ziel." Ein ehemaliger Bundesliga-Profi wird im Münchner Team nach Angaben des Spielleiters wohl nicht zu finden sein. "Wir kommen aber mit den neuen Trikots - und mit dem neuen Bayern-Bus." Der FC Bayern habe schließlich immer den Anspruch, seine Auftritte besonders zu gestalten. hhu

 

Gruppen & Modus

Bayerische A-Senioren-Meisterschaft in Röslau (ab 11 Uhr, gespielt wird auf zwei Plätzen):

 

Gruppen

Gruppe A: TSV Babensham, SG Johannis/Boxdorf, FC Bayern München, FC Vorwärts Röslau.

Gruppe B: TSV Abensberg, DJK Unterspiesheim, SV Raigering, TSV Göggingen.

Modus

Spielzeit: In der Gruppenphase immer einmal 30 Minuten auf dem Großfeld. Im Endspiel zwei Mal 20 Minuten - auch auf dem Großfeld.

Wer kommt weiter? Nur die Gruppensieger kommen weiter, sie spielen direkt das Endspiel.

Ende: Das Finale ist um 15.30 Uhr geplant, im Anschluss findet die Siegerehrung statt.

 

 

Hasselbacher kann es kaum mehr erwarten. Sein Blick richtet sich nahezu stündlich auf den Wetterbericht. "Ich hoffe, das Wetter spielt mit", sagt er. Ein bisschen beruhigt ist er ja schon - denn: die Prognosen sind gut. Mit mehreren hundert Zuschauern rechnen die Röslauer, wenn neben dem FC Vorwärts und dem FC Bayern auch die Teams TSV Babensham, SG Johannis/Boxdorf, TSV Abensberg, DJK Unterspiesheim, SV Raigering und TSV Göggingen um die Bayern-Krone kämpfen werden.

 

Doch wie sieht es eigentlich mit den Röslauer Titelchancen aus? Hasselbacher lässt ein paar Sekunden verstreichen. Überlegt. Dann schaut er auf den Spielplan, um festzustellen, dass die Röslauer mit den Münchnern in Gruppe A sind. Dort kommt nur der Erste weiter und spielt gleich das Finale. So kommt der Senioren-Spielleiter des FC Vorwärts zum Schluss: "Es wäre vermessen zu glauben, dass wir den FC Bayern schlagen können." Dazu brauche es schon ein Wunder.

Der Modus meint es tatsächlich nicht ganz gut mit den Mannschaften. Aus zwei Vierer-Gruppen zieht, wie gesagt, nur der Erste ins Endspiel ein, für die restlichen Teams ist die Veranstaltung beendet (Modus und Spielplan - siehe Infobox). "Das ist schon ein bisschen enttäuschend, wir hätten uns einen anderen Modus gewünscht", sagt Hasselbacher. Er ist machtlos. Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) legt nämlich die Regularien fest.

Immerhin: Was bleibt, ist der Stolz, so eine Veranstaltung in Röslau austragen zu dürfen. "Wir haben einen guten Draht zu den BFV-Verantwortlichen - und wir haben uns über die vergangenen Jahre auch einen guten Ruf erarbeitet", sagt Hasselbacher. Das Senioren-Team der Fichtelgebirgler sei sehr aktiv und lasse sich immer wieder bei diversen Turnieren blicken. "Das zahlt sich aus", betont der Spielleiter.

Also, welche Art von Fußball wird es "Auf der Hut" denn nun geben? Den eher gemächlichen Kick? Oder High-Speed-Fußball mit jeder Menge Emotionen? Hasselbacher: "Ab 32 Jahren darf man spielen. Das bedeutet, dass viele der Akteure noch voll im Saft stehen. Ich bin sicher, dass da sehr ansehnlicher Fußball gezeigt wird." Auch bei den Röslauern selbst werde der ein oder andere Akteur aus dem aktuellen Herren-Spielbetrieb mit von der Partie sein.

Übrigens: Die Blicke der Zuschauer sollen sich zwar hauptsächlich, aber nicht ausschließlich auf die Spiele der bayerischen Meisterschaft richten. Hasselbacher und Co. haben sich ein paar Sachen überlegt. Stichwort buntes Rahmenprogramm. So wird unter anderem eine überdimensionale Dartscheibe auf dem Röslauer Gelände platziert. Dort haben Besucher die Gelegenheit, drei Schüsse mit haftenden Fußbällen abzufeuern. Hauptorganisator dabei: der Röslauer Bayern-Fanclub. Der hat auch bei den Münchnern angefragt, um ein paar Preise für die besten Schützen zu bekommen - mit Erfolg. "Wir wollen den Leuten mehr bieten als nur diese Meisterschaft. Sie sollen sich bei uns wohlfühlen und auch in Zukunft gerne wieder zu uns kommen", begründet Hasselbacher solche Aktionen des FC Vorwärts.

Einer, der wohl am Samstag auch nach Röslau kommt, ist Thomas Unger. Der BFV-Bezirksvorsitzende Oberfrankens sagt: "Es ist toll, dass wir diese Veranstaltung nach Oberfranken geholt haben." Die Bayerische A-Senioren-Meisterschaft genieße innerhalb des BFV einen "recht hohen Stellenwert". Und letztlich glaubt auch Unger: "Das sind ja noch keine wirklich alten Leute, die da Fußball spielen. Da wird auf jeden Fall toller Sport geboten."

Sportlich dürfte es also passen. Wenn jetzt auch noch das von Ralf Hasselbacher so angepriesene Duo Bratwurst/Bier gut schmeckt, steht einer denkwürdigen Meisterschaft nichts mehr im Wege.

Autor
Hannes Huttinger

Hannes Huttinger

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
19. 09. 2019
09:36 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bayerischer Fußball-Verband Bundesamt für Verfassungsschutz Die Bayerische FC Bayern München FC Vorwärts Röslau Fußball Fußball-Verbände Thomas Unger
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Hardy Grüne

08.11.2019

Unruhe und Aufregung im ostdeutschen Fußball

Das Jahr 1989 bringt große Veränderungen im Fußball der DDR. Erst flüchten Spieler, nach dem Mauerfall gehen nicht wenige in den Westen. Folge: Viele Vereine bluten aus. » mehr

Zwei Maschinen in ganz besonderer Optik: die Mähroboter des TSV Trebgast. Foto: Verein

24.09.2019

Kurios, kurioser, TSV Trebgast!

Der Fußball-Kreisklassist muss sein Heimspiel absagen - aber nicht aus irgendeinem Grund. Die Mähroboter machen Probleme. Einblicke gibt es von Markus Stabenow. » mehr

Brillanter Unterhalter und Motivator: Reiner Calmund ist gern gesehener Talkgast und Festredner - hier bei der MUT-Preisverleihung zum IHK-Jahresempfang 2010 im CCS Suhl.	Archivfoto: ari

05.11.2019

„Emotional war das nicht zu toppen“

Reiner Calmund hat sich seinen Platz in den Geschichtsbüchern verdient: Er hat den ersten Transfer eines DDR-Spielers in die BRD realisiert. » mehr

Flugtage des Wunsiedler Modellflug-Vereins Mit der SpVgg Bayern Hof feierte Eduard Root im Mai 2016 den Aufstieg in die Fußball-Regionalliga.	Archivbild: Mario Wiedel

16.06.2019

Eine wichtige Stütze im Team Bayern

Eduard Root spielt um die Krone des bedeutendsten Amateurfußball-Wettbewerbs der Europäischen Fußball-Union Uefa. Der Ex-Hofer ist mittlerweile Kapitän in Regensburg. » mehr

Am Samstag noch mit Schampus den Klassenerhalt gefeiert, heute zu Gast in Münchberg: Tobias Weber (links) und Ivan Knezevic von der SpVgg Bayreuth. Foto: Peter Kolb

29.04.2019

Mehr als nur ein Spiel

Michael Buchta hat eine bewegende Geschichte. Mit einem Benefizspiel will sich der Münchberger bedanken. Mittlerweile hat das auch die Fußball- Prominenz mitbekommen. » mehr

Mit Nationaltrikot: E-Sportler Michael Bittner.

01.04.2019

"Es fühlt sich einzigartig an"

E-Sportler Michael Bittner aus Helmbrechts ist jetzt deutscher Nationalspieler. Der DFB macht aus der offiziellen Nominierung eine große Sache. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

A 9: Lkw-Anhänger geht in Flammen auf Rudolphstein/Bad Lobenstein

A 9: Lkw-Anhänger geht in Flammen auf | 11.11.2019 Rudolphstein/Bad Lobenstein
» 20 Bilder ansehen

Wunsiedel

20. Wunsiedler Kneipennacht | 09.11.2019 Wunsiedel
» 98 Bilder ansehen

Kickers Selb - FC Vorwärts Röslau

Kickers Selb - FC Vorwärts Röslau | 09.11.2019 Selb
» 5 Bilder ansehen

Autor
Hannes Huttinger

Hannes Huttinger

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
19. 09. 2019
09:36 Uhr



^