Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

Regionalsport

"Besser geht's kaum"

Zwei Siege in den ersten zwei Spielen - für Gustav Veisert ist das keine allzu große Überraschung. Der Verteidiger der Bayreuth Tigers findet aber auch warnende Worte.



Interview: mit Gustav Veisert, Verteidiger der Bayreuth Tigers
Interview: mit Gustav Veisert, Verteidiger der Bayreuth Tigers  

Herr Veisert, Platz eins und fünf von sechs möglichen Punkten nach dem ersten Wochenende in der DEL 2 - hätten Sie das für möglich gehalten?

Veisert für Selb? Entscheidung in dieser Woche

Nach Angaben von Tigers-Pressesprecher Alexander Vögel wollen die Verantwortlichen aus Bayreuth und Selb noch in dieser Woche bekannt geben, welche Spieler mit einer Förderlizenz ausgestattet werden. Es werde eine gemeinsame Pressemitteilung der oberfränkischen Eishockey-Klubs geben, teilt Vögel mit. In der vergangenen Spielzeit erhielten die Bayreuther Gustav Veisert und Noah Nijenhuis eine solche Förderlizenz, sie durften so neben ihren DEL 2-Einsätzen auch für den VER Selb in der Oberliga Süd aufs Eis gehen. hhu

 

Ja und nein. Ich hätte nicht gedacht, dass wir nach dem ersten Doppelspieltag tatsächlich auf dem ersten Rang stehen. Gleichzeitig wundert es mich auch nicht großartig. Wir haben sehr hart trainiert und sind den Sommer über als Team super zusammengewachsen.

 

 

Was macht diese Eishockey-Mannschaft noch aus?

Unsere taktische Disziplin. Wir halten uns an den Gameplan, den der Trainer uns vorgibt. Natürlich profitieren wir in dieser sehr frühen Saisonphase auch davon, dass unsere Mannschaft größtenteils zusammengeblieben ist.

 

Wie sieht das Innenleben der Mannschaft nach den ersten zwei Spieltagen aus?

Die Stimmung ist super gut. Besser geht’s kaum. Nach diesem Auftakt kann man sich das ja denken.

Sie stehen da oben - ist das nur eine Momentaufnahme oder glauben Sie tatsächlich, dass die Bayreuth Tigers in dieser Saison etwas weiter vorne mitmischen können?

Coach Petri Kujala hat ja schon auf die Euphoriebremse getreten. Und er hat damit völlig recht. Es sind erst zwei Spiele gespielt. Ja, wir haben eine gute Mannschaft - und ja, wir haben jetzt viel Selbstvertrauen getankt. Dennoch sollten wir jetzt nicht die Bodenhaftung verlieren.

 

In den ersten beiden Spielen haben Sie einen guten Eindruck hinterlassen, Sie hatten auch direkt Ihre erste Torbeteiligung. Woran haben Sie im Sommer gearbeitet?

Schnelligkeit und Stabilität. Das waren meine zwei großen Punkte, die ich verbessern wollte.

 

Am Freitag (20 Uhr) treffen Sie zu Hause auf den EHC Freiburg. Machbar, oder?

Das mag auf den ersten Blick machbar aussehen. Die Freiburger haben aber gegen die Ravensburger, also den amtierenden DEL 2-Meister, gewonnen. Allein das zeigt schon, dass es nicht leicht wird.

 

Wie viel wissen Sie überhaupt über den Gegner?

Eigentlich nicht so viel, bis Freitagabend werden wir uns aber noch genügend Videos anschauen (lacht).

Das Gespräch führte Hannes Huttinger

Foto: Bayreuth Tigers

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
17. 09. 2019
19:04 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Oberfranken Petri Kujala Ravensburger Ver Selb e.V.
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Mit den Tigers am Tabellenende: Petri Kujala. Foto: Peter Mularczyk

24.10.2018

Eine Ohrfeige für das oberfränkische Eishockey

In Selb und Bayreuth läuft es unrund. Was sagt VER-Vereinsboss Jürgen Golly zur Situation? Tigers-Coach Petri Kujala legt einen denkwürdigen Auftritt hin. » mehr

Kein Vorbeikommen: EHC-Angreifer Stephan Trolda (links) scheitert an VER-Schlussmann Timon Bätge. Foto: Michael Ott

09.11.2019

Selber 1b rasiert den EHC Bayreuth

Der VER siegt im Derby der Eishockey-Landesliga vor knapp 800 Fans mit 5:0. Bei den Gastgebern steht ein bekannter Mann im Kader. » mehr

Die Wölfe haben derzeit gut lachen - wie hier Verteidiger Steven Bär (links) und Torwart Niklas Deske nach dem 5:3-Sieg am vergangenen Freitag in Regensburg.	Foto: Mario Wiedel

25.10.2019

Das Puzzle passt zusammen

Der Eishockey-Oberligist VER Selb kann nach neun Spielen zufrieden Bilanz ziehen. Die Mannschaft präsentiert sich als Einheit, die heute Abend in Lindau aber auf der Hut sein muss. » mehr

Neuzugang Marius Schmidt traf am Samstag in Essen schon nach zwei Minuten zur Selber 1:0-Führung. Am Ende musste sich der VER den Moskitos mit 4:5 im Penaltyschießen geschlagen geben. Der Selber Trainer war mit den Auftritten im Ruhrpott trotz der beiden Niederlagen sehr zufrieden.	Foto: Sascha Lamozik

08.09.2019

Diese Niederlagen stören nicht

Der Eishockey-Oberligist VER Selb bleibt im Ruhrpott ohne Sieg. Trainer Henry Thom sieht von seinem Team dennoch viel Positives und spricht von einer gelungenen Reise. » mehr

Ob die Ausrüstung noch richtig passt? Auch darauf wird Wölfe-Torwart Niklas Deske heute Abend beim ersten Testspiel des VER Selb in Herne eine Antwort finden.	Foto: Mario Wiedel

06.09.2019

Die Wölfe legen im Ruhrpott los

Heute Herne, am Samstag Essen: Auf den VER Selb warten zum Start der Vorbereitungsspiele gleich zwei starke Gegner aus der Oberliga Nord. Die Ergebnisse sind zweitrangig. » mehr

Sie wollen mit ihrer Mannschaft dem Regionalligisten TSV 1860 Rosenheim das Leben schwer machen: Kickers-Trainer Martin Damrot (rechts) und sportlicher Leiter Jakob Schleicher.	Foto: Michael Ott

07.08.2019

Ein Fünkchen Hoffnung ist da

In Selb steigt heute Abend der Pokalkracher zwischen den Kickers Selb und dem TSV 1860 Rosenheim. Der Landesligist will die Geschichte von David gegen Goliath wiederholen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Simultan-Schach mit Vlastimil Hort

Simultan-Schach mit Vlastimil Hort | 13.12.2019 Hof
» 51 Bilder ansehen

Susi Shake That Weißenstadt

Susi Shake That | 14.12.2019 Weißenstadt
» 42 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Starbulls Rosenheim

Selber Wölfe - Starbulls Rosenheim | 13.12.2019 Selb
» 36 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
17. 09. 2019
19:04 Uhr



^