Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerHofer Volksfest 2019Video: Lagerleben Collis Clamat

Regionalsport

Eine wichtige Stütze im Team Bayern

Eduard Root spielt um die Krone des bedeutendsten Amateurfußball-Wettbewerbs der Europäischen Fußball-Union Uefa. Der Ex-Hofer ist mittlerweile Kapitän in Regensburg.



Flugtage des Wunsiedler Modellflug-Vereins Mit der SpVgg Bayern Hof feierte Eduard Root im Mai 2016 den Aufstieg in die Fußball-Regionalliga.	Archivbild: Mario Wiedel
Mit der SpVgg Bayern Hof feierte Eduard Root im Mai 2016 den Aufstieg in die Fußball-Regionalliga. Archivbild: Mario Wiedel   Foto: David Trott

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) ist vom kommenden Mittwoch an bis zum 26. Juni Gastgeber des Endrunden-Turniers um den Uefa Regions‘ Cup. Frankreich, die Slowakei, die Türkei, Polen, Russland, Spanien, Tschechien und die bayerische Regionalauswahl, die für Deutschland antritt, spielen in Kelheim, Hankofen, Neustadt an der Donau, Burghausen und Landshut um die Krone des bedeutendsten Amateurfußball-Wettbewerbs der Europäischen Fußball-Union Uefa.

Der Kader der bayerischen Regionalauswahl

Tor: Dominic Dachs (SV Seligenporten), Lukas Trum (SV Egg an der Günz)

Abwehr: David Bauer (TSV Rain/Lech), Sebastian Gebhart (TSV 1860 München), Henri Koudossou (SV Pullach), Sebastian Marx (ATSV Erlangen), Alexander Weiser (TSV 1865 Dachau), Eduard Root (SSV Jahn Regensburg II), Niclas Staudt (FC Würzburger Kickers)

Mittelfeld: Sebastian Brey (TSV 1865 Dachau), Arif Ekin (TSV 1860 München), Lukas Imgrund (FC Würzburger Kickers), Michael Kraus (TSV Aubstadt), Marco Luburic (TSV Rain/Lech), Alexander Spitzer (TSV 1860 München), Masaaki Takahara (SV Türkgücü-Ataspor München)

Sturm: Franz Fischer (1. FC Garmisch-Partenkirchen), Sebastian Fries (Würzburger FV), Philipp Nagengast (SpVgg Jahn Forchheim), Ugur Türk (TSV 1860 München).


In der bayerischen Auswahl steht mit Eduard Root auch ein bekannter Spieler aus der Region: Der 27-Jährige, der in Marktredwitz aufgewachsen ist und im Nachwuchs beim SC Wacker, beim TSV Waldershof und bei der SpVgg Weiden gespielt hat, stand von 2011 bis 2015 im Kader der SpVgg Bayreuth, ehe er zwei Jahre für die SpVgg Bayern Hof in der Bayernliga und Regionalliga am Ball war. Von Hof aus wechselte Root im Sommer 2017 zur zweiten Mannschaft des SSV Jahn Regensburg, die er in der abgelaufenen Saison in der Bayernliga Süd als Kapitän aufs Feld geführt hat.

"Stets positiv, top Mentalität, hohe Bereitschaft: Charaktereigenschaften, die Eduard Root zur wichtigen Stütze der bayerischen Auswahl machen", schreibt der Bayerische Fußball-Verband (BFV) auf seiner Homepage über den 27-Jährigen. "Er weiß nicht nur seine Mitspieler mitzureißen, sondern auch spielerisch mit Übersicht und Kopfballstärke zu überzeugen."

Die wichtigsten Fakten zum bedeutendsten Amateurfußball-Wettbewerb der (Uefa) auf einen Blick:

Wie entstand dieser Wettbewerb und welches Ziel wird damit verfolgt?

Der Uefa Regions‘ Cup ist der Nachfolge-Wettbewerb des 1966 eingeführten Uefa Amateur Cup, der bis 1978 existierte. Die Reaktivierung des Wettbewerbs ist auf die Gründung des Amateurfußball-Ausschusses innerhalb der Uefa zurückzuführen und wurde 1996 vom Uefa-Exekutivkomitee beschlossen. Ziel des Wettbewerbs ist es, den Amateurfußball zu stärken und ihm internationale Aufmerksamkeit zu verschaffen. Zum Wettbewerb zugelassen sind ausschließlich Regionalauswahlen.

Wie qualifizierten sich die Mannschaft für die Endrunde?

In der Zwischenrunde des Uefa Regions‘ Cup wurden im vergangenen Herbst in acht Gruppen die Teilnehmer für die Endrunde ermittelt. Die jeweiligen Gruppensieger qualifizierten sich für das Finalturnier. Die beiden Vorrundengruppen für das Endrunden-Turnier hat die Uefa während der Halbzeitpause des Achtelfinal-Rückspiels in der Champions League zwischen dem FC Bayern München und dem FC Liverpool ausgelost. Die BFV-Amateurauswahl, die wie schon bei der 2018 ausgespielten Zwischenrunde die Farben des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) vertritt, bekommt es in Gruppe A mit den Amateuren aus dem Weltmeister-Land Frankreich, der Slowakei und der Türkei zu tun. In Gruppe B kämpfen Tschechien, Polen, Russland und Spanien um den Finaleinzug beim bedeutendsten Amateurfußball-Wettbewerb der Uefa.

Wie geht es für den Sieger weiter?

Der Europameister der Amateure wird sich im Mai 2020 in den USA mit dem US-Adult-Asscociation-Gewinner messen.

Hat schon einmal eine deutsche Mannschaft den Titel beim Uefa Regions‘ Cup gewonnen?

Eine deutsche Mannschaft hat den Titel bis dato noch nicht gewinnen können. Titelverteidiger ist Kroatien, das in den vergangenen beiden Jahren jeweils im Endspiel gestanden hatte. 2015 zog das Team von Trainer Tomislav Gricar beim 0:1 gegen die Ost-Auswahl Irlands noch den Kürzeren, ehe sich die Kroaten im vergangen Jahr mit einem 1:0-Erfolg revanchierten und sich in der Türkei den Titel gegen Irlands Team aus der Region 1 sicherte.

Woher kommen die Spieler, die bei der Endrunde für Deutschland spielen?

Der Kader für die Endrunde um den Uefa Regions‘ Cup wurde bei vier Sichtungs-Trainings bei der SpVgg Greuther Fürth, beim ATSV Kelheim, beim TSV Neustadt an der Donau und beim Freien TuS Regensburg zusammengestellt. Dazu lud Verbandstrainer Engin Yanova einerseits die 18 Spieler ein, die bereits in der Zwischenrunde für die deutsche Auswahl aufgelaufen waren, sichtete aber gleichzeitig auch rund 40 neue Spieler. Der BFV darf nach den Uefa-Regeln auf Spieler zwischen 19 und 40 Jahren aus bayerischen Vereinen zurückgreifen, die in der laufenden Spielzeit maximal in der Bayernliga spielen und bisher weder Profi- noch A-Nationalspieler gewesen sein dürfen. Die Spieler müssen zudem seit mindestens zwei Jahren in einem bayerischen Fußball-Verein registriert sein, die Nationalität spielt keine Rolle. red/BFV

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 06. 2019
20:30 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bayerischer Fußball-Verband Bundesamt für Verfassungsschutz Champions League Deutscher Fußball-Bund Europameister FC Bayern München FC Liverpool FC Würzburger Kickers Franz Fischer Fußball-Verbände Jahn Regensburg Michael Kraus SSV Jahn Regensburg SV Seligenporten SpVgg Bayern Hof SpVgg Greuther Fürth SpVgg Jahn Forchheim SpVgg Oberfranken Bayreuth TSV 1860 München TSV Aubstadt TSV Rain/Lech TSV Waldershof UEFA Würzburger FV
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Mit Nationaltrikot: E-Sportler Michael Bittner.	Foto: Andreas Arnold/dpa

01.04.2019

"Es fühlt sich einzigartig an"

E-Sportler Michael Bittner aus Helmbrechts ist jetzt deutscher Nationalspieler. Der DFB macht aus der offiziellen Nominierung eine große Sache. » mehr

In der kommenden Landesliga-Saison kommt es wieder zum Derby zwischen der SpVgg Selbitz und dem FC Vorwärts Röslau. Allerdings wird Markus Walther (rechts) dann nicht mehr das Röslauer Trikot tragen, sondern das der Frankenwäldler. Links Fernando Redondo, der mittlerweile bei Kickers Selb spielt.	Archivfoto: Peter Perzl

11.06.2018

In vier Wochen geht es schon wieder los

Der Bayerische Fußball-Verband hat die Bayern- und Landesligen eingeteilt. Die Vertreter der Vereine aus der Region sind im Großen und Ganzen zufrieden. » mehr

Am Samstag noch mit Schampus den Klassenerhalt gefeiert, heute zu Gast in Münchberg: Tobias Weber (links) und Ivan Knezevic von der SpVgg Bayreuth. Foto: Peter Kolb

29.04.2019

Mehr als nur ein Spiel

Michael Buchta hat eine bewegende Geschichte. Mit einem Benefizspiel will sich der Münchberger bedanken. Mittlerweile hat das auch die Fußball- Prominenz mitbekommen. » mehr

Christoph Starke war einer der neun Trainer, die im Laufe der Saison gehen mussten. Die SpVgg Bayreuth entband den Bamberger bereits nach wenigen Spieltagen im Herbst 2016 von seinen Aufgaben und installierte Marc Reinhardt als neuen Coach, der für die Altstadt auch in der neuen Serie an der Linie stehen wird. Foto: Peter Mularczyk

17.06.2017

Regionalliga Bayern verliert in der Zuschauergunst

Mehr als 130 000 weniger Besucher in den 18 Stadien bei 306 Begegnungen. Dabei fallen fast 1000 Tore in allen Partien der abgelaufenen Saison. » mehr

Zwei ehemalige Hofer - der eine bleibt in der Regionalliga, der andere wechselt in die dritte Liga: Martin Holek (links) wechselt zum Regionalligisten FC Wacker Burghausen, Sebastian Bösel (rechts) wechselt von Bayern München II zum Drittligisten SG Sonnenhof Großaspach (hier schon im Dress seines neuen Vereins).

09.07.2017

Trainer sehen Löwen und Schweinfurt vorne

Die Fußball-Regionalliga Bayern startet in die sechste Saison. In den 19 Vereinen gibt es viele Zu- und Abgänge. » mehr

Trotz seiner Jugend eine zuverlässige Größe: Der erst 20-jährige Abwehrspieler Tom Feulner stand in jedem Bayernliga-Spiel der vergangenen Saison in der Startelf der SpVgg Bayern Hof. Nur in zwei Begegnungen holte ihn Trainer Alexander Spindler vorzeitig vom Platz. Neben Feulner war nur Kapitän Christian Schraps bei den Hofern in jedem Spiel auf dem Feld.	Foto: Mario Wiedel

03.06.2018

Feulner und Schraps verpassen kein Spiel

Die beiden Akteure des Fußball-Bayernligisten SpVgg Bayern Hof gehörten in der abgelaufenen Saison immer zur Startelf. Ein Privileg, das nur wenige teilen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Ramelow im Höllental

Ramelow im Höllental | 19.08.2019 Hölle
» 60 Bilder ansehen

SonneMondSterne Saalfeld

SonneMondSterne-Festival | 10.08.2019 Saalburg
» 122 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - Viktoria Kahl 2:0

SpVgg Bayern Hof - Viktoria Kahl 2:0 | 17.08.2019 Hof
» 120 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 06. 2019
20:30 Uhr



^