Topthemen: Fall PeggyGrabung bei NailaHofer Filmtage 2018HöllentalbrückenKaufhof-PläneGerch

Regionalsport

Thorsten Lang der Wegbereiter zum Dreier

Mit einem Doppelpack bringt der Münchberger Stürmer seine Eintracht im Spiel der Fußball-Bezirksliga in die Erfolgsspur. Lucas Köhler macht den Deckel drauf.



Thorsten Lang war mit seinem Doppelpack der Wegbereiter für den Sieg seines FCE. Foto: Archiv/Katharina Hübner
Thorsten Lang war mit seinem Doppelpack der Wegbereiter für den Sieg seines FCE. Foto: Archiv/Katharina Hübner  

FC Eintracht Münchberg: Möschwitzer - Strößner, S. Szewzk, Ott, N. Hübler (89. Schuberth), T. Frank (89. F. Lang), D. Pajonk, Rietsch, Preißinger (77. P. Rüger), T. Lang, L. Köhler.

SSV Kasendorf: Cukaric - Korzendorfer (46. Friedrich), M. Stübinger, Fuchs, A. Pistor (62. Luft), Deller (41. Schmeußer), Schott, M. Pistor, Schorn, Mullen, Schubert.

Schiedsrichter: Scharf (TSV Pressath). - Zuschauer: 200. - Tore: 11. Min. T. Lang 1:0, 27. Min. T. Lang 2:0, 78. Min. Schorn 2:1, 86. Min. L. Köhler 3:1. - Rote Karte: M. Stübinger (81./SSV/wegen Notbremse).

Der FC Eintracht Münchberg war gegenüber der Vorwoche nicht wiederzukennen. Die Bächer-Schützlinge rehabilitierten sich für die schwache Vorstellung in Mistelbach und bezwangen den favorisierten SSV Kasendorf mit 3:1. Der Sieg der Gastgeber war auch in dieser Höhe verdient und hätte in der Schlussphase sogar noch höher ausfallen können. Die Münchberger präsentierten sich in blendender Verfassung. Trainer Markus Bächer hatte seine Elf taktisch hervorragend auf den Gegner eingestellt. Zudem bewies Torjäger Thorsten Lang seinen Torriecher und hatte mit zwei Treffern maßgeblichen Anteil am Erfolg.

Die Gäste begannen selbstbewusst. Die Hausherren hatten Glück, in den ersten zehn Minuten nicht in Rückstand zu geraten. In der dritten Minute stand Andreas Pistor völlig frei. Doch sein Schuss sprang vom Innenpfosten wieder heraus. Nach dieser Drangphase konnten sich die Gastgeber befreien und mit dem ersten gelungenen Angriff gelang die Führung. Strößner reagierte nach einem Einwurf blitzschnell, schickte den pfeilschnellen Preißinger auf die Reise und dessen flache Hereingabe verwandelte Thorsten Lang eiskalt zum 1:0.

Dieser Treffer spielte der Heimelf in die Karten. Die Kasendorfer waren zwar weiterhin spielbestimmend, konnten aber die gut stehende FCE-Defensive nicht ernsthaft in Gefahr bringen. Die Münchberger kamen dagegen durch gutes Kombinationsspiel mit ihren schnellen Stürmern immer wieder gefährlich in die Schnittstellen der Gästeabwehr. In der 27. Spielminute konnte sich Strößner erneut auf der rechte Seite durchsetzen, seine Flanke drückte Lang per Kopf zum 2:0 in die Maschen. Kurz vor der Halbzeit hätte der Münchberger Torjäger fast den Hattrick erzielt, doch sein Schuss strich knapp über den Querbalken.

In der Pause reagierte Gästetrainer Christoph Wächter und brachte frische Kräfte. Kasendorf setzte jetzt die FCE-Abwehr unter Druck und drängte auf den Anschlusstreffer. Doch bis auf einem Kopfball, den Torwart Mario Möschwitzer hervorragend aus der unteren Ecke fischte, blieb vieles Stückwerk. Die Hausherren blieben hingegen bei Kontern gefährlich und hatten Chancen, die Führung auszubauen. Lucas Köhler scheiterte zunächst an der Latte, Ott zwang SSV-Keeper Dejan Cukaric zu einer Glanzparade.

In der 78. Minute dann der Anschlusstreffer. Schorn zirkelte einen Freistoß aus 18 Metern unhaltbar über die Mauer ins Netz. Und nun wurde es noch einmal spannend, da die Kasendorfer ihre Abwehr lockerten. Aber eine Rote Karte stoppte ihren Vorwärtsdrang: In der 81. Minute foulte der Kasendorfer Martin Stübinger FCE-Stürmer Lang, der allein dem SSV-Tor zustrebte. Dem hervorragenden Schiedsrichter Constantin Scharf blieb keine Wahl. In Überzahl gelang Lucas Köhler dann noch das 3:1, als er mustergültig von Julian Rietsch bedient wurde und überlegt vor SSV-Torhüter Cukaric einschob. Kurz vor Schluss fast noch der vierte Treffer, als der eingewechselte Patrick Rüger Pech hatte, dass sein sehenswerter Schuss nur ans Lattenkreuz krachte. M.B.

FC Eintr. Münchberg - SSV Kasendorf


3:1


Autor

Michael Buchta
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 09. 2018
20:20 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
FC Eintracht Münchberg SSV Kasendorf Torjäger
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Markus Bächer

09.04.2017

Markus Bächer übernimmt Münchberg

Der FC Eintracht meldet einen Trainerwechsel nach Ablauf der aktuellen Saison 2017/18. Der ehemaliger Selbitzer Torjäger löst Tobias Zuber ab. » mehr

19.01.2018

Erdbeben in der Fußball-Bezirksliga

Das oberfränkische Bezirkssportgericht hat jetzt die Urteile im Fall Daniel Micklisch/FC Trogen gesprochen. Für den FC Trogen und seinen sportlichen Leiter Jens Degenkolb kommt es knüppeldick. » mehr

Blickt wieder zuversichtlicher in die Zukunft: Daniel Micklisch: Foto: Ott

16.01.2018

War es doch Vorsatz?

Noch in dieser Woche entscheidet sich, wie viele Punkte dem FC Trogen abzogen werden. Es könnte für den Verein noch deutlich schlimmer kommen als zunächst befürchtet. » mehr

Viktoria Hof - mit Samet Arslantürk - hat sich als letztes Team für die Endrunde qualifiziert. Finale der Hallenkreismeisterschaft, Datum: 6. Januar, Turnierstart: 10.30 Uhr, Ort: Göbelhalle Helmbrechts. Die Teams: SV Mitterteich, ASV Wunsiedel, SG Marktredwitz, Viktoria Hof (Gruppe A), FC Tirschenreuth, FC Waldstein, TuS Schauenstein, Kickers Selb (Gruppe B), SpVgg Bayern Hof, FC Vorwärts Röslau, SG Regnitzlosau, VfB Helmbrechts 98 (Gruppe C) .

19.12.2017

Der Ball auf dem Parkett rollt wieder

Fußballfrei gibt es nicht. Viele Hallenturniere warten auf die Fans in den nächsten Wochen. Bei fünf Veranstaltungen dürfte die Stimmung besonders heiß brodeln. » mehr

Da war die Welt für Daniel Micklisch (rechts) und Trogens Trainer Florian Narr-Drechsel noch in Ordnung. Foto: Michael Ott

12.12.2017

Es läuft auf 15 Punkte Abzug hinaus

Das Bezirkssportgericht will im Fall Micklisch und FC Trogen erst nächste Woche entscheiden. Die Urteilsbegründung aus München liegt vor. » mehr

Hat Daniel Micklisch am 1. und 8. Juli für den FC Wüstenselbitz gespielt? Mehrere Zeugen sagen ja. Er selbst hat dem Trogener Vorsitzenden Michael Weiß kürzlich noch versichert, er sei nicht aufgelaufen.	Foto: Michael Ott

30.11.2017

Fall FC Trogen: Wer kann noch mit Punkten rechnen?

Die Leidenszeit für den FC Trogen ist noch lange nicht vorbei. Das Bezirkssportgericht wartet auf die Urteilsbegründung aus München. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Interkultureller Kirchweihsonntag in Helmbrechts Helmbrechts

Helmbrechtser Kirchweih | 21.10.2018 Helmbrechts
» 32 Bilder ansehen

Ü30-Party in Dörnthal Dörnthal

Ü30-Party in Dörnthal | 20.10.2018 Dörnthal
» 24 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Höchstadt Alligators 5:6 Selb

Selber Wölfe - Höchstadt Alligators 5:6 | 21.10.2018 Selb
» 42 Bilder ansehen

Autor

Michael Buchta

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 09. 2018
20:20 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".