Topthemen: Hofer Kaufhof wird HotelHilfe für NachbarnBenefiz-BallStromtrasse durch die RegionGrabung bei NailaGerch

Regionalsport

Unnötige Regnitzlosauer Niederlage

Die SG Regnitzlosau musste ersatzgeschwächt in einer stets fairen und von Schiedsrichter Fuhrmann sicher geleiteten Partie eine unnötige Niederlage hinnehmen.



Die Gastgeber waren in der ersten halben Stunde die spielbestimmende Mannschaft. Eine Vielzahl an Chancen blieb jedoch ungenutzt. Bereits in der vierten Minute spielte Fröhlich den mitgelaufenen Hörath in zentraler Position an, sein Abschluss war aber zu schwach. Kurz darauf versuchte es Fraaß nach einer Ecke mit einem Weitschuss, der über den Kasten ging. Eine Direktabnahme von Johnson strich nach 14 Minuten knapp am rechten Pfosten vorbei. Im Gegenzug setzte der Katschenreuther Schramm mit einem herrlichen Diagonalpass Schubert in Szene. Der aufmerksame Matussek konnte aber noch rechtzeitig abblocken.

Danach gab es die bis dahin beste Gelegenheit für Regnitzlosau: Fröhlich setzte sich auf halblinks durch und passte zu Schörner, der geschickt zu Hörath weiterleitete. Sein Schuss aus kurzer Distanz ging über das Tor. In der 30. Minute die Führung für die SGR: Wieder war es Fröhlich, der sich über links durchsetzte und Schörner musste den Ball nach flachem Zuspiel nur noch über die Linie drücken.

Nach dem Führungstreffer der SGR kam Katschenreuth besser ins Spiel. Aus einem kurz ausgeführten Freistoß der Gäste im Mittelfeld resultierte der Ausgleich. Amon konnte sich das Leder ungestört zurechtlegen und traf in den rechten oberen Winkel. Nach einem Missverständnis in der Gästeabwehr hatte Stadelmann die erneute Führung auf dem Fuß, scheiterte aber an Torwart Neidhart.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit boten beide Teams magere Fußballkost. In der 63. Minute spielte Schubert die komplette Regnitzlosauer Abwehr aus. Sein Schuss strich nur um Zentimeter am langen Eck vorbei. Zehn Minuten vor Schluss landete ein Heber des Katschenreuthers Weigel auf der Querlatte. Danach hatte Stadelmann die beste Gelegenheit für Regnitzlosau in der zweiten Halbzeit. Nach einem Alleingang wurde er von der VfR-Defensive gerade noch abgeblockt.

Kurz vor Schluss nahm wiederum Amon von der Strafraumgrenze aus Maß und versenkte das Leder zum glücklichen Siegtreffer für die Gäste im Regnitzlosauer Gehäuse.

Fritz Pabel

 

 

Autor

Fritz Pabel
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 09. 2018
20:34 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
SG Regnitzlosau VfR Katschenreuth
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Viktoria Hof - mit Samet Arslantürk - hat sich als letztes Team für die Endrunde qualifiziert. Finale der Hallenkreismeisterschaft, Datum: 6. Januar, Turnierstart: 10.30 Uhr, Ort: Göbelhalle Helmbrechts. Die Teams: SV Mitterteich, ASV Wunsiedel, SG Marktredwitz, Viktoria Hof (Gruppe A), FC Tirschenreuth, FC Waldstein, TuS Schauenstein, Kickers Selb (Gruppe B), SpVgg Bayern Hof, FC Vorwärts Röslau, SG Regnitzlosau, VfB Helmbrechts 98 (Gruppe C) .

19.12.2017

Der Ball auf dem Parkett rollt wieder

Fußballfrei gibt es nicht. Viele Hallenturniere warten auf die Fans in den nächsten Wochen. Bei fünf Veranstaltungen dürfte die Stimmung besonders heiß brodeln. » mehr

Lukas Beszczynski, Schütze des Goldenen Tores für Katschenreuth (rotes Trikot), setzt sich gegen Johannes Adam durch. Foto: Katharina Hübner

04.11.2018

Beszczynski köpft das Goldene Tor

300 Zuschauer sehen ein rassiges Stadtderby. Der VfR Katschenreuth setzt in der Nachspielzeit gegen den ATS Kulmbach den Lucky Punch. » mehr

Die Partie zwischen Katschenreuth und Selb war hart geführt, aber fair - wie in dieser Szene zwischen Katschenreuths Tobias Pistor (rechts) und Eralp Caliskan. Foto: Katharina Hübner

30.09.2018

Selber Minimalisten

Eine Aktion reicht den Kickers in der Fußball- Bezirksliga zum Sieg. Dabei hat der VfR Katschenreuth die besseren Chancen. Für einen Selber Spieler endet das Spiel schmerzhaft. » mehr

Oft einen Schritt schneller: VfR-Spieler Martin Schubert klärt vor Johannes Koch (ATS).	Foto: Katharina Hübner

29.07.2018

Katschenreuth düpiert den ATS Kulmbach

ATS Kulmbach: Schuberth - Wachter, Auner, Lauterbach (46. Hohla), Buchta, Sener (79. Zeidler), Koch, Do Adro, Müller, Topal, Adam VfR Katschenreuth: Neidhart - Knoll (79. » mehr

Florian Mähner (rechts) war einer der Garanten für den Regnitzlosauer Erfolg gegen Oberkotzau. Er war defensiv stark - wie in dieser Situation gegen Alexander Lawall - und am Elfmeterpunkt behielt er die Nerven - und das gleich zweimal. Foto: Michael Ott

04.11.2018

Regnitzlosau verschafft sich Luft

Die SG gewinnt das Bezirksliga-Derby gegen schwache Oberkotzauer klar mit 4:1. Beide Teams beweisen im Spiel gute Nerven. » mehr

Packendes Kopfball-Duell zwischen Clemens Barth (FC Eintracht Münchberg/links) und dem Regnitzlosaer Florian Mähner.	Foto: Schädlich

03.11.2014

Münchberg verschafft sich Luft

Der FC Eintracht gewinnt das Kellerduell in der Fußball-Bezirksliga bei der SG Regnitzlosau souverän mit 4:1. Die Gastgeber enttäuschen auf ganzer Linie. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Faschingsauftakt Helmbrechts

Faschingsauftakt Helmbrechts | 19.11.2018 Helmbrechts
» 23 Bilder ansehen

Blaulicht-Party Zedtwitz

Blaulicht-Party | 16.11.2018 Zedtwitz
» 44 Bilder ansehen

Starbulls Rosenheim - Selber Wölfe 3:2 Rosenheim

Starbulls Rosenheim - Selber Wölfe 3:2 | 18.11.2018 Rosenheim
» 40 Bilder ansehen

Autor

Fritz Pabel

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 09. 2018
20:34 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".