Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019EhrenamtskampagneVER Selb

Lokalsport

Krawietz/Mies scheitern an Djokovic/Krajinovic

Der 27-jährige Tennis- Profi aus Witzmannsberg und sein Kölner Partner unterliegen in Shanghai ihren serbischen Gegnern mit 3:6, 6:3, 3:10. Es ist das zweite Erstrunden-Aus.



Zogen in der Runde der letzten 32 in Shanghai den Kürzeren: Kevin Krawietz (links) und Andreas Mies.	Bild: imago-sportfoto/Jürgen Hasenkopf
Zogen in der Runde der letzten 32 in Shanghai den Kürzeren: Kevin Krawietz (links) und Andreas Mies. Bild: imago-sportfoto/Jürgen Hasenkopf  

Eine tolle kämpferische Leistung hat am Ende nicht gereicht: Tennis-Profi Kevin Krawietz aus Ahorn-Witzmannsberg und sein Kölner Doppel-Partner Andreas Mies mussten sich am Dienstag in der ersten Runde des ATP-1000-Turniers in Shanghai geschlagen geben. In der Runde der letzten 32 unterlagen die an Position 5 gesetzten French-Open-Sieger dem 32-jährigen serbischen Weltranglisten-Ersten im Einzel Novak Djokovic (Doppel-WRL-154.) und dessen 27-jährigem Landsmann Filip Krajinovic (WRL-49. im Einzel, im Doppel aktuell nicht gelistet) mit 3:6, 6:3 und 3:10.

Im zweiten Durchgang demonstrierten der 27-jährige Krawietz und sein zwei Jahre älterer Mitstreiter, mit welchen Qualitäten sie sich in der Doppel-Weltrangliste auf die Positionen 12 beziehungsweise 14 vorgearbeitet haben. Nach zwei Zu-null-Spielen bei eigenem Service und dazwischen dem schnellen Break führten die beiden Deutschen schnell mit 3:0 und brachten auch ihr Aufschlagspiel zum 6:3 ohne gegnerischen Punkt durch. Im entscheidenden Match-Tiebreak machten dann jedoch die beiden Serben wieder mächtig Druck, zogen nach einem 2:2-Zwischenstand auf 8:2 davon und brachten ihre Führung mit 10:3 ins Ziel.

Für Krawietz/Mies war diese Niederlage beim Shanghai Masters das zweite Erstrunden-Aus auf ihrer Asien-Tour, nachdem sie auch bereits beim ATP-500-Turnier in Peking im Achtelfinale gegen Alexander Zverev/John Isner mit 6:4, 5:7, 7:10 den Kürzeren gezogen hatten.

In die Erfolgsspur zurückkehren will das deutsche Duo nun bei den Swiss Indoors, einem ATP-500-Turnier im schweizerischen Basel (von 21. bis 27. Oktober) und beim Masters in Paris (28. Oktober bis 3. November), einer weiteren Station der ATP-1000-Serie.

Autor
Michael Döhler

Michael Döhler

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 10. 2019
20:18 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Novak Djokovic Profi-Tennisspieler Tennis
Shanghai Witzmannsberg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Der starke Mann: Schon 21 Jahre hat Bernd Walther als Vorsitzender beim TCH auf dem Buckel. Foto: Hannes Huttinger

24.07.2019

"Wir sind jetzt aufgewacht"

Bernd Walther hat beim Tennisclub Hof schwierige Jahre erlebt. Nun wird sich aber etwas ändern. Der Vereinsboss spricht über seine Pläne - und über ein nationales Problem. » mehr

Spielen, spielen, spielen: Kevin Krawietz und sein Trainer Zoran Obrovski auf dem Tennisplatz von Weiß-Rot.

08.10.2019

Der Meistermacher

Zoran Obrovski arbeitet seit 37 Jahren als Tennistrainer in Coburg. Für ihn ist der Beruf auch eine Berufung. Sein prominentester Schüler heißt Kevin Krawietz. » mehr

Kraftvoll, triumphierend und treffsicher: Simon Weisheit bejubelt seinen Treffer zum 1:1-Ausgleich.

06.08.2018

Von North Carolina nach Stockenroth

Der ASV Stockenroth befindet sich im Umbruch. Der Fußball-A-Klassist setzt auf junge Spieler. Ein Neuer kommt für jedes Spiel aus Grafenwöhr - nicht nur für den ASV. » mehr

Interview: mit Karl-Friedrich Fehn, Bezirksehrenvorsitzender des Bayerischen Tennis-Verbands

28.03.2018

"Tennis hat sich stark verändert"

45 Jahre Verbandsarbeit liegen hinter Karl-Friedrich Fehn. Als Bezirkschef hat er vieles erlebt. Nun spricht er über die Entwicklung des "weißen Sports". » mehr

Sport ist ihre Leidenschaft, Tennis ihre große Liebe: die deutsche Seniorenmeisterin Alexandra Müller. Foto: Sven Vogt

06.03.2017

Der etwas andere Weg zum Tennis-Thron

Alexandra Müller hätte Profispielerin werden können. Doch ihre Eltern wollen das nicht. Mit 47 Jahren wird die Hoferin deutsche Meisterin - und hat ganz viel Spaß. » mehr

Interview: mit VER-Neuzugang  Jari Neugebauer

09.07.2014

"Ich will mit dem VER in die DEL 2"

Beim Oberligisten VER Selb stehen die Spieler größtenteils schon im Sommertraining, um die Grundlagen für einen erfolgreichen Eishockeywinter zu legen. Ein neues Gesicht im "Wolfsbau" ist Jari Neugebauer. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Leerstände in Helmbrechts

Leerstände in Helmbrechts | 21.10.2019 Helmbrechts
» 18 Bilder ansehen

2000er-Party Weißenstadt

2000er-Party Susi Weißenstadt | 19.10.2019 Weißenstadt
» 46 Bilder ansehen

Fightnight Plauen mit Etem Bayramoglu Plauen

Fightnight Plauen mit Etem Bayramoglu | 19.10.2019 Plauen
» 69 Bilder ansehen

Autor
Michael Döhler

Michael Döhler

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 10. 2019
20:18 Uhr



^