Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

Lokalsport

Livestream: TSV Kornburg - Kickers Selb

Fußball-Landesligist Kickers Selb plagen vor dem Auswärtsspiel am Samstag erhebliche Personalsorgen. Dennoch ist Trainer Damrot zuversichtlich. Der Ball rollt ab 14 Uhr.



"Wo sind meine Stürmer?" Der Selber Trainer Martin Damrot wusste gestern noch nicht, wen er mit nach Kornburg nehmen kann. Foto: Michael Ott
"Wo sind meine Stürmer?" Der Selber Trainer Martin Damrot wusste gestern noch nicht, wen er mit nach Kornburg nehmen kann. Foto: Michael Ott  

Ausgerechnet im Derby gegen den FC Vorwärts Röslau ist die Torfabrik der Kickers wieder auf Touren gekommen. Beim nicht einmal von kühnsten Optimisten in dieser Höhe für möglich gehaltenen 5:0-Triumph war die Chancenverwertung zwar immer noch nicht optimal, die Effektivität allerdings deutlich höher als in den Wochen davor. Diese allgemeine Aussage trifft insbesondere auf eine Person zu - Youngster Daniel Sedlacek. Mit seinen drei Derbybuden wurde er zum "Mann des Spiels", nachdem er bereits eine Woche vorher als zweifacher Torschütze maßgeblichen Anteil am 2:0-Erfolg beim SC Großschwarzenlohe hatte.

Wird Sedlacek auch an diesem Samstag um 14 Uhr beim TSV Kornburg zum Schrecken des Gegners? Es sieht wohl eher nicht danach aus, denn er ist im Training umgeknickt und das macht einen Einsatz ziemlich unwahrscheinlich. Das ist jedoch nicht die einzige Sorge, die Spielertrainer Martin Damrot gerade in der Offensive vor seiner nächsten Aufgabe hat. Bei der Knöchelverletzung von Danny Wild geht die Genesung äußerst zäh voran, Marco Siniawa hat sich in den Urlaub verabschiedet und Cem Parlakkilic wurde aus disziplinarischen Gründen aus dem Kader gestrichen.

Bleibt noch Eralp Caliskan. Doch er ist nach seiner Verletzungspause weit von seiner Bestform entfernt. In der bisherigen Saison haben zwar immer wieder offensive Mittelfeldspieler ganz vorne ausgeholfen, aber aus diesem Kreis steht der Einsatz von Andreas Knoll krankheitsbedingt stark auf der Kippe.

Wer soll also an diesem Samstag für die nötigen Tore sorgen? Da zudem aus beruflichen Gründen fraglich ist, ob Nikolai Vates mitwirken kann, Ersatztorwart Armin Maisel arbeiten muss und es nach wie vor fünf Langzeitverletzte zu beklagen gibt, war für Damrot das vorzeitige Benennen eines Aufgebots schlichtweg nicht möglich. Diese Personalsituation mit bis zu elf möglichen Ausfällen klingt höchst besorgniserregend, dennoch blickt der Kickers-Coach positiv nach vorne. Schließlich ist durch den besagten Derbysieg so mancher Kopf wieder deutlich freier geworden. "Wir wollen mit dem zurückgewonnenen Selbstvertrauen in Kornburg was holen", deutet Damrot an, sich keineswegs nur zu verstecken. Wenngleich er angesichts der personellen Voraussetzungen auch mit einem Punkt zufrieden wäre.

Den Gegner will Damrot keinesfalls an dessen aktuellem Tabellenplatz 15 messen. Erst vor kurzem hat es beim TSV Kornburg einen Trainerwechsel gegeben und den neuen Mann an der Seitenlinie, Hendrik Baumgart, kennt der Selber Coach seit einem gemeinsamen Lehrgang persönlich und schätzt ihn sehr. Außerdem verfügen die Kornburger mit Sebastian Schulik über den aktuell besten Torschützen der Landesliga (17 Treffer).

"Wenn wir die Kreise von ihm und Dominik Rohracker eingrenzen können, ist was möglich", hofft Martin Damrot daher auf eine erneut stabile Defensive. Was seinen Glauben zusätzlich stärkt, ist die Tatsache, dass die Kickers vor zwei Wochen mit ähnlichen Personalsorgen nach Großschwarzenlohe gefahren und mit drei Punkten zurückgekommen sind. Sp

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 11. 2019
17:18 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
FC Vorwärts Röslau Kornburg Spielertrainer TSV Kornburg Trainer und Trainerinnen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Packende Zweikämpfe lieferte sich der Röslauer Fabian Sturm (rechts) in der vergangenen Woche beim TSV Nürnberg Buch mit Marco Müller. Foto: Dirk Meier

27.07.2019

Livestream: FC Vorwärts Röslau - ASV Vach

Auch wenn die Aufgabe alles anderes als leicht ist: Der FC Vorwärts Röslau will gegen den ASV Vach am Sonntag den ersten Saisonsieg einfahren. Kickers Selb fährt als klarer Favorit nach Baiersdorf. » mehr

Auf Marco Kießling (grünes Trikot), hier im Kopfballduell mit Jaroslav Smrha, werden die Röslauer ein besonderes Augenmerk legen müssen. Der Mitterteicher Stürmer hat bereits 15 Treffer erzielt.	Foto: Michael Ott

01.11.2019

Livestream: FC Vorwärts Röslau - SV Mitterteich

Der FC Vorwärts Röslau empfängt am Samstag um 14 Uhr den SV Mitterteich zum brisanten Landesliga-Derby. Das Punktepolster nach unten ist bei beiden Vereinen dünn. » mehr

Kam nach seinem Wechsel vom TSV Kirchenlaibach-Speichersdorf zum FC Vorwärts Röslau aufgrund diverser Verletzungen erst zu zwei Saisoneinsätzen - und fehlt auch heute gegen Kornburg: Matthias Dadder (links), hier im Vorbereitungsspiel gegen Tom Feulner vom Bayernligisten SpVgg Bayern Hof.	Foto: Mario Wiedel

16.08.2019

Livestream: FC Vorwärts Röslau - TSV Kornburg

Der FC Vorwärts Röslau erwartet an diesem Samstag in der Landesliga nicht gerade seinen Lieblingsgegner. Denn gegen den TSV Kornburg gab es bislang erst einmal Grund zum Jubeln. » mehr

Einer der Neudrossenfelder Sieggaranten: Mit zwei Treffern hatte Stefan Kolb (rechts) wesentlichen Anteil am 5:0-Sieg seiner Mannschaft gegen Vorwärts Röslau. Foto: Peter Kolb

25.10.2019

Livestream: TSV Kornburg - TSV Neudrossenfeld

Die Neudrossenfelder müssen am Samstag um 16 Uhr beim TSV Kornburg antreten. Hier gibt's die Live-Übertragung. » mehr

Auf ihn werden sich die Blicke richten: Waldemar Schneider (rechts) war bis vor wenigen Tagen noch Spieler in Röslau. Jetzt tritt er mit Kickers Selb bei seinem früheren Klub an. Foto: Michael Ott

16.07.2019

Gipfeltreffen der Emotionen

Zwischen dem FC Vorwärts Röslau und Kickers Selb geht es um mehr als nur drei Landesliga-Punkte. Das Fichtelgebirgsderby ist ein Prestigeduell. » mehr

Starker Antritt: Kaan Gezer (rechts) enteilt in dieser Szene dem Kornburger Ogonnaya Okoro. Foto: Michael Ott

23.08.2019

Die dicken Brocken kommen erst

Kaan Gezer sieht den FC Vorwärts Röslau auf einem guten Weg in der Fußball-Landesliga. Vor allem baut er auf die Heimstärke. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

töpfermarkt

töpfermarkt | 06.12.2019
» 16 Bilder ansehen

2000er-Party Susi Weißenstadt

2000er-Party Susi Weißenstadt | 30.11.2019 Weißenstadt
» 49 Bilder ansehen

Selber Wölfe - EV Lindau

Selber Wölfe - EV Lindau | 06.12.2019 Selb
» 31 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 11. 2019
17:18 Uhr



^