Lade Login-Box.
Topthemen: Mordfall OttingerKneipennachtBayern HofVideo: Waldfriedhof Frankenwald

Lokalsport

Sieger kommen aus Nürnberg und Hof

Das Jubiläumsturnier der Helmbrechtser Fechter zieht wieder Sportler aus nah und fern an. Die Gastgeber belegen bei der 25. Auflage Rang zwei.



Die Teilnehmer am Jubiläumsturnier des TV Helmbrechts mit Organisatorin Andrea Callsen (links) und Bürgermeister Stefan Pöhlmann (rechts). Foto: Werner Bußler
Die Teilnehmer am Jubiläumsturnier des TV Helmbrechts mit Organisatorin Andrea Callsen (links) und Bürgermeister Stefan Pöhlmann (rechts). Foto: Werner Bußler  

Auch bei der 25. Auflage des Ernst-Steeger-Degenfechtturniers des TV Helmbrechts gab es wieder gute Leistungen. Der Wettbewerb zeichnet sich dadurch aus, dass Athleten aus verschiedenen Vereinen zu einer Dreiermannschaft zusammengelost werden. Diese Teams erhalten den Namen einer Farbe und treten gegeneinander an. Am Jubiläumsturnier beteiligten sich neben dem Gastgeber auch Aktive vom Nürnberger Fechtclub, PSV Nürnberg, SGS Erlangen, TG Schweinfurt, TSV Hof und TS Bayreuth sowie eine Fechterin aus Bielefeld. Insgesamt starteten 19 Leute. Sportler der befreundeten Klubs aus Thüringen und Sachsen sagten ihre Teilnahme ab, weil zeitgleich in Saalfeld ein Leistungsvergleich auf dem Programm stand.

Gut zu wissen

Trainer Herbert Groh vom TV Helmbrechts, selbst von Anfang an bei diesem Turnier dabei, hat zum Jubiläum eine interessante Statistik zusammengestellt. Demnach beteiligten sich bisher 22 Vereine mit mehr als 100 Sportlern am Wettbewerb. Je 24 Mal dabei waren der TV Helmbrechts, der einmal nur die Organisation übernahm und keine Fechter stellte, sowie der TSV Hof, der gerade in den Anfangsjahren den TVH großzügig unterstützte und ihm eine heute noch im Einsatz befindliche Fechtbahn als Dauerleihgabe zur Verfügung gestellt hat. 21 Mal waren Akteure des MTV Saalfeld und 16 Mal Aktive des TS Bayreuth in Helmbrechts dabei. Im Laufe der Jahre stellten die Gastgeber die meisten Starter (36), dahinter rangieren TSV Hof (28), TS Bayreuth (24), MTV Saalfeld (20), und Medizin Bad Elster (18). Insgesamt 17 Mal war der bereits verstorbene Andre Langen aus Saalfeld mit von der Partie. Je 13 Mal traten Herbert Groh und Christoph Callsen vom TV Helmbrechts an und zehn Mal beteiligte sich Dr. Johannes Struck am Wettkampf. Von den Damen war am häufigsten, nämlich ebenfalls zehn Mal, Ann-Kathrin Wiggers vom TSV Hof in Helmbrechts im Einsatz. Die Vereine, die sich bisher am Ernst-Steeger-Gedächtnisturnier beteiligten, kamen aus den Bundesländern Bayern, Sachsen, Thüringen, Nordrhein- Westfalen und Baden-Württemberg sowie aus Tschechien und der Slowakei.

 

Als Sieger beendete die Mannschaft Blau mit Ute Schiffmann (Post SV Nürnberg), Mathias Barthel (TSV Hof) und Jonte Tatzko (Nürnberger Fechtclub) den Wettkampf, für sie standen vier Mannschaftssiege und 26 Einzelsiege zu Buche. Platz zwei belegte das Team Braun mit Ann Kathrin Wiggers (TSV Hof), Kilian Eul (TV Helmbrechts) und Leander Linhardt (TV Helmbrechts) mit drei Mannschaftssiegen und 26 Einzelsiegen. Auf dem dritten Platz landete das Team Grün mit Nadine Stahl (SGS Erlangen), Christoph Callsen (TV Helmbrechts) und Titus Schulze-Zumhülsen (TV Helmbrechts), ebenfalls mit drei Mannschaftssiegen und 26 Einzelsiegen.

 

Bester Einzelfechter des 25. Ernst-Steeger-Degenfechtturniers war der Helmbrechtser Christoph Callsen mit 13 Siegen (72 Treffer) in 15 Gefechten, dicht gefolgt von Ralph Wege (TG Schweinfurt), der ebenfalls 13 Siege mit 65 Treffern erzielte. Bei den Damen führte Ann-Kathrin Wiggers (TSV Hof) mit sieben Siegen in 15 Gefechten bei 57 gesetzten Treffern die Wertung an. wb

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 05. 2019
19:54 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Fechter Fechterinnen MTV Sportler TV 1862 Helmbrechts
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Zupacken, wenn sich die Chance ergibt: HSG-Handballer Thomas Birner (links) im Duell mit dem Chamer Tomas Souku aus dem Spiel am 9. März zwischen der HSG Fichtelgebirge und dem ASV Cham (23:26). Foto: Peter Perzl

10.04.2019

Da sein, wenn der andere patzt

Die HSG Fichtelgebirge wäre für die Handball- Bayernliga gerüstet. Aber sie hat den Aufstieg nicht selbst in der Hand. Eine von noch drei Aufgaben ist besonders schwer. » mehr

Titus Schulze-Zumhülsen (links) und Toni Strobel vertraten den TV Helmbrechts bei der deutschen Meisterschaft in Baden Baden. Foto: Verein

28.06.2018

Kampf gegen die nationale Elite

Titus Schulze-Zumhülsen und Toni Strobel haben es bei der deutschen Meisterschaft schwer. Dennoch treten sie zufrieden die Heimreise an. » mehr

Im Hinspiel setzten sich die Münchberger um David Meyer (vorne) gegen die HSG knapp durch. Foto: Peter Perzl

05.04.2019

Mit dem letzten Aufgebot

Die Personalsorgen beim Handball-Landesligisten TV Münchberg werden immer größer. Zumal die HSG Fichtelgebirge eine Rechnung offen hat. » mehr

Ulli Weber

19.12.2018

HSG Fichtelgebirge: "Wir sind nach der Vorrunde im Soll"

HSG Fichtelgebirge: Rang drei mit 18:8-Punkten. Das Team von Vladimir Haber feierte sechs Heimsiege in sechs Heimspielen. » mehr

Die beiden Torjäger der Landesliga im direkten Duell am vergangenen Sonntag in der Göbelhalle: Maximilian Berthold (links/TV Helmbrechts) und Vit Kalas (rechts/TV Münchberg). Fotos: Katharina Hübner, Michael Ott, Archiv

18.12.2018

Zwei obenauf, zwei tief im Keller

Die HSG Fichtelgebirge und der TV Münchberg liegen zur Halbzeit auf den Rängen drei und vier. Die HSV Hochfranken und der TV Helmbrechts sind hingegen am Ende der Landesliga-Tabelle. » mehr

Fühlt sich im Trikot der HSG Fichtelgebirge wohl: Kathrin Reif. Foto: Verein

08.11.2018

"Diese neue Rolle gefällt mir"

Die HSG Fichtelgebirge hat in Kathrin Reif einen starken Neuzugang. In den ersten beiden Spielen trifft die Helmbrechtserin zehn Mal. Am Samstag soll der nächste Sieg her. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Chemikalien-Fund in Schwarzenbach an der Saale Schwarzenbach an der Saale

Chemikalien-Fund in Schwarzenbach an der Saale | 18.05.2019 Schwarzenbach an der Saale
» 13 Bilder ansehen

90er-Closing Susi Weißenstadt

90er-Closing Susi Weißenstadt | 18.05.2019 Weißenstadt
» 28 Bilder ansehen

Gemeinsam stark - Hof macht Sport

Gemeinsam stark - Hof macht Sport | 18.05.2019 Hof
» 50 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 05. 2019
19:54 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".