Lade Login-Box.
Topthemen: Mordfall OttingerKneipennachtBayern HofVideo: Waldfriedhof Frankenwald

VER Selb

Böhringer sagt Ja

Der Verteidiger verlängert frühzeitig beim Eishockey-Oberligisten VER Selb. Dass es zu diesem Zeitpunkt so weit kommt, ist keine Selbstverständlichkeit.



Dem Gegner einen Schritt voraus - so stellt sich VER-Verteidiger Benedikt Böhringer (links) das selbst vor. Und so dürfte das auch Wölfe-Trainer Henry Thom gerne sehen. Foto: Mario Wiedel
Dem Gegner einen Schritt voraus - so stellt sich VER-Verteidiger Benedikt Böhringer (links) das selbst vor. Und so dürfte das auch Wölfe-Trainer Henry Thom gerne sehen. Foto: Mario Wiedel  

Kurz vor Beginn der Playoffs ist beim Eishockey-Oberligisten VER Selb eine Personalentscheidung gefallen: Verteidiger Benedikt Böhringer hat seinen Vertrag vorzeitig um ein Jahr verlängert und wird somit auch in der nächsten Saison für die Wölfe aufs Eis gehen. Das teilte der hochfränkische Klub am Mittwoch mit.

Für Trainer Henry Thom ist Böhringer so etwas wie Mister Zuverlässig. "Er erfüllt genau das, was man sich von einem Verteidiger vorstellt", wird der VER-Coach in einer Mitteilung des Vereins zitiert. Thom hebt dabei die starke Entwicklung des 23-Jährigen hervor - wohlwissend, dass Böhringer nicht derjenige ist, der auf dem Eis für spektakuläre Aktionen sorgt. Eher unauffällig erledigt er seine Aufgaben.

Mehr als 150 Oberliga-Einsätze hat Böhringer bereits auf dem Konto. Bereits seit 2015 gehört er zum Kader der ersten Mannschaft, in den Jahren zuvor durchlief er alle Nachwuchsteams der Wölfe. Er kennt den Verein in- und auswendig - und der Verein kennt Böhriger, den Selber Jungen.

Dass die VER-Verantwortlichen mit Böhringer bereits jetzt verlängern, ist keineswegs eine Selbstverständlichkeit. Für das Selber Eigengewächs lief es in der aktuellen Saison nicht immer rund. So fiel er beispielsweise bei einigen Spielen verletzt aus. Zudem gehörte Böhringer bisher nicht unbedingt zu denjenigen, die durch wahnsinnig viele Scorerpunkte zum Erfolg des Teams beitragen. In der laufenden Spielzeit hat er in 34 Partien nur zwei Vorlagen geliefert. Thom ist das egal. Er sieht die Stärken des 23-Jährigen in anderen Bereichen. "Ben profitiert von seinen läuferischen Fähigkeiten, blockt Schüsse, checkt Gegenspieler und geht dahin, wo es wehtut. Wie wichtig Ben für die Mannschaft ist, merkt man erst, wenn er mal nicht im Kader steht", erklärt der Wölfe-Coach.

Böhringer selbst wird dieses Lob gerne hören. Die Entscheidung pro Selb fällt ihm leicht. Stichwort Identifikationsfigur. "Ich komme von hier, bin in der Region groß geworden und es ist für mich eine Ehre, den Wolf auf dem Trikot zu tragen - da musste ich nicht zwei Mal überlegen, als der Verein kürzlich auf mich zukam, um mit mir über die neue Saison zu sprechen", sagt Böhringer zu seiner vorzeitigen Vertragsverlängerung.

Der VER Selb steht vor dem letzten Wochenende der diesjährigen Meisterrunde. Einer ist dabei bis in die Haarspitzen motiviert: Benedikt Böhringer. "Ich will noch besser werden und dafür benötige ich das Vertrauen und die Eiszeit", betont er. Bei Henry Thom bekomme er genau das.
Generell hat Böhringer ein gutes Gefühl, dass er es mit dem VER in der laufenden Spielzeit noch weit bringen kann. Sein erstes Ziel: Platz fünf in der Meisterrunde. Und dann? "In den Playoffs ist vieles möglich. Ich finde, wir haben uns wieder gefangen und können einiges erreichen", sagt Böhringer.

Autor
Hannes Huttinger

Hannes Huttinger

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 03. 2019
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Personalentscheidungen Play-offs Ver Selb e.V. Vereine Vertragsverlängerungen Wölfe
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Immer feste drauf: Achim Moosberger war am Sonntagabend auch vom Schiedsrichter nicht mehr zu bremsen und vermöbelte den Tilburger Wouter Sars nach allen Regeln der Kunst. Es könnte aus beruflichen Gründen der letzte Auftritt des VER-Stürmers in der Netzsch-Arena gewesen sein. Es sei denn, den Wölfen gelingt heute Abend in den Niederlanden doch noch die faustdicke Überraschung. Dann ginge es am Freitag in Selb weiter.	Foto: Mario Wiedel

01.04.2019

Keine Lust mehr auf Tilburg

Die Anhänger des VER Selb hegen einen Groll auf Playoff-Spiele gegen die Niederländer. Wölfe-Vorsitzender Jürgen Golly auch. Doch es ist keine Lösung in Sicht. » mehr

Die Wölfe und Trappers schenkten sich nichts: Hier kämpfen der Selber Lanny Gare (rechts) und Tilburgs Kapitän Ivy van den Heuvel um die Scheibe. Mehr Bilder unter www.frankenpost.de. Fotos: Mario Wiedel

31.03.2019

Den Wölfen droht die Sommerpause

Der VER Selb liefert den Tilburg Trappers einen großen Kampf, muss sich aber ein zweites Mal geschlagen geben. Am Dienstag könnte die Saison beendet sein. » mehr

Vor dem Playoff-Viertelfinale siegessicher wie eh und je: die Fans der Tilburg Trappers.	Fotos: Mario Wiedel

28.03.2019

Playoff-Viertelfinale: VER hat Chance gegen Rekordmeister

Am heutigen Freitag steigt für die Wölfe das erste von mindestens drei Spielen im Playoff-Viertelfinale gegen Tilburg. Die Thom-Schützlinge gehen wieder als Außenseiter in die Serie. » mehr

Grenzenloser Jubel am Freitagabend: Die Fans des Eishockey-Oberligisten VER Selb feierten nach dem 4:1 gegen die Hannover Indians den Einzug ins Playoff-Viertelfinale und freuen sich nun auf die Tilburg Trappers.	Foto: Mario Wiedel

Aktualisiert am 24.03.2019

Selber Hopfen-Regeneration

Die Wölfe durften nach ihrem Einzug ins Playoff-Viertelfinale einmal über die Stränge schlagen. Am heutigen Montag beginnt die Vorbereitung für die Tilburg Trappers. » mehr

Die Spieler der Selber Wölfe und der Hannover Indians gehen bei der Playoff-Achtelfinalserie nicht zimperlich miteinander um: Hier checkt VER-Stürmer Erik Gollenbeck (links) Maximilian Pohl in die Bande.	Fotos: Mario Wiedel

22.03.2019

Wölfe möchten Achtelfinal-Serie für sich entscheiden

Der VER Selb ist bereit für eine weitere Playoff-Schlacht gegen die Indians. Gemeinsam mit den Fans wollen die Wölfe die Achtelfinal-Serie für sich entscheiden. » mehr

Lanny Gare stürmt weiter für die Wölfe

28.02.2019

Lanny Gare stürmt weiter für die Wölfe

Der Deutsch-Kanadier Lanny Gare hat bei den Selber Wölfen einen neuen Einjahresvertrag unterschrieben. Das teilt der Verein am Donnerstagabend mit. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

"Kitchen on the Run" in Hof Hof

"Kitchen on the Run" in Hof | 23.05.2019 Hof
» 29 Bilder ansehen

Hofer Kneipennacht 2019 Hof

Hofer Kneipennacht | 11.05.2019 Hof
» 77 Bilder ansehen

Mountainbike-Wochenende in Bad Alexandersbad

Mountainbike-Wochenende in Bad Alexandersbad | 19.05.2019 Bad Alexandersbad
» 22 Bilder ansehen

Autor
Hannes Huttinger

Hannes Huttinger

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 03. 2019
00:00 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".