Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: 54. Hofer Filmtage75 Jahre FrankenpostCoronavirusJubiläumsgewinnspielBlitzerwarner

VER Selb

Ein Belgier stürmt für die Wölfe

Der Eishockey-Oberligist reagiert nach dem langfristigen Ausfall von Richard Gelke. Der 29-jährige Sam Verelst verstärkt die Offensive des VER Selb.



In den Oberliga-Playoffs 2018 waren sie noch Gegner, ab sofort sind sie Teamgefährten: VER-Verteidiger Ben Böhringer (links) und Sam Verelst. Der Deutsch-Belgier stand in den vergangenen drei Jahren für die Duisburger Füchse auf dem Eis stand und stürmt künftig für die Selber Wölfe.	Foto: Mario Wiedel
In den Oberliga-Playoffs 2018 waren sie noch Gegner, ab sofort sind sie Teamgefährten: VER-Verteidiger Ben Böhringer (links) und Sam Verelst. Der Deutsch-Belgier stand in den vergangenen drei Jahren für die Duisburger Füchse auf dem Eis stand und stürmt künftig für die Selber Wölfe. Foto: Mario Wiedel  

Selb - So ganz überraschend scheint der langfristige Ausfall von Richard Gelke nicht gekommen zu sein für die Verantwortlichen des Eishockey-Oberligisten VER Selb. Der 28-jährige Stürmer, der erst im Sommer seinen Vertrag um drei Jahre verlängert hat, wird, wie berichtet, wegen einer Verletzung aus der Vorsaison voraussichtlich erste Ende Januar 2021 auf das Eis zurückkehren. Nur einen Tag nach dieser Mitteilung des Vereins melden die Wölfe bereits einen Neuzugang. Der im belgischen Antwerpen geborene Sam Verelst - er besitzt die deutsche Staatsbürgerschaft - soll die Lücke schließen, die Gelke vermutlich die komplette Hauptrunde hinterlässt.

Der 29-jähriger Deutsch-Belgier - zehnfacher Nationalspieler für sein Geburtsland -, trifft in Selb auf einige Weggefährten. Mit Torwart Michel Weidekamp und Brad Snetsinger stand der zehnfache belgische Nationalspieler bereits beim Herner EV gemeinsam in einem Team, mit Steven Deeg bei den Füchsen Duisburg. In Duisburg stand der neue Wölfe-Stürmer in den vergangenen drei Jahren unter Vertrag, den freiwilligen Weg der Füchse in die Regionalliga wollte Verelst aber nicht mitgehen.

"Sam Verelst ist ein sehr erfahrener und guter Spieler, aber kein Richard Gelke. Beide sind unterschiedliche Spielertypen. Wir wissen, was uns mit Richard fehlt, wir wissen aber auch, was wir mit Sam und seinen Qualitäten neu ins Team hinzubekommen", wird VER-Trainer Herbert Hohenberger in einer Vereinsmitteilung zitiert. In der Saison 2013/2014 wurde Verelst - er stand in jungen Jahren auch für Tilburg und Düsseldorf auf dem Eis - mit Bremerhaven DEL 2-Meister, eine Saison später schnupperte er in Hamburg sogar DEL-Luft. In der Oberliga bewies der neue Selber in knapp 250 Spielen seine Scorerqualitäten. Allein in Herne verbuchte er in 91 Einsätzen stolze 106 Punkte. Ebenso viele waren es bei seinen 120 Spielen für Duisburg. Keine schlechte Bewerbung.

Autor
Andreas Pöhner

Andreas Pöhner

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 10. 2020
16:38 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bremerhaven Staatsangehörigkeit Ver Selb e.V.
Selb
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
In den ersten drei Testspielen hatten die Wölfe-Cracks, hier (von links) Nicholas Miglio, Steven Deeg, Lanny Gare und Mauriz Silbermann, schon viel Grund zum Jubeln. Heute und am Sonntag testet der Eishockey-Oberligist noch zwei Mal gegen Leipzig. Wie es dann weitergeht, ist noch unklar.	Foto: Mario Wiedel

vor 16 Stunden

Steht auch der VER vor dem Lockdown?

Die Eishockey-Oberliga bangt plötzlich wieder um ihren Status als Profiliga. Die Verantwortlichen der Wölfe reagieren mit Unverständnis. Die Tests gegen Leipzig werden ohne Zuschauer absolviert. » mehr

Knapp 4000 Zuschauern bietet die Netzsch-Arena Platz. Beim Testspiel des VER Selb am Freitag gegen Erfurt durften nur etwa 25 Personen in die Halle. Neben den Spieloffiziellen, Ordnern, Verantwortlichen und Pressevertretern war auch das Medienteam aus Erfurt vor Ort, um den ausgeschlossenen Fans via Sprade TV Livebilder in die heimischen Wohnzimmer zu transportieren.	Fotos: Mario Wiedel

25.10.2020

Die große Leere

Am Freitag fand das erste Geisterspiel des Eishockey-Oberligisten VER Selb statt. Der Sieg rückte da in den Hintergrund. » mehr

Musste in Erfurt kurz vor Schluss mit Schmerzen vom Eis: VER-Stürmer Nicholas Miglio.	Foto: Mario Wiedel

25.10.2020

Nächster Sieg, aber Sorgen um Miglio

Der VER Selb gibt auch in Erfurt klar den Ton an. Mit einem Blitzstart und einem Doppelschlag in Überzahl stellen die Wölfe beim dritten Test die Weichen. » mehr

Die Plätze in der Netzsch-Arena müssen leer bleiben am Freitag beim Testspiel der Wölfe gegen Erfurt.	Foto: Mario Wiedel

21.10.2020

"Geisterspiel"-Premiere beim VER Selb

Am Freitag bestreitet der Eishockey-Oberligist sein zweites Testspiel. Verein und Landratsamt fällen die Entscheidung, dass die Zuschauer dieses Mal außen vor bleiben müssen. » mehr

VER-Neuzugang Steven Deeg (Mitte) behauptet hier die Scheibe gegen Daniel Bartule; rechts Lanny Gare. Foto: Mario Wiedel

18.10.2020

Der neue VER macht schon Spaß

Die Wölfe besiegen im ersten Testspiel den Nord-Oberligisten Herforder EV mit 8:1. Die 527 Besucher sehen ein spielfreudiges Selber Team. Nur eines vermissen sie sehr. » mehr

Mehrere Eishockeyspieler kämpfen um den Puck

13.10.2020

Vorhang auf, Maske drauf!

Der Eishockey-Oberligist VER Selb bestreitet am Sonntag sein erstes Testspiel. Bis zu 950 Besucher dürfen ins Stadion. Dort gibt es strenge Regeln - aber keinen Alkohol. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Die Baustelle am Kornberg Martinlamitz

Baustelle: Skilift am Kornberg öffnet nicht | 28.10.2020 Martinlamitz
» 11 Bilder ansehen

Premierenfeier Theater Hof

Premierenfeier Theater Hof | 26.09.2020 Hof/Selb
» 14 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Black Dragons Erfurt 3:2 n.P. Selb

Selber Wölfe - Black Dragons Erfurt 3:2 n.P. | 23.10.2020 Selb
» 47 Bilder ansehen

Autor
Andreas Pöhner

Andreas Pöhner

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 10. 2020
16:38 Uhr



^