Topthemen: Fall Peggy KnoblochFrankenpost-ChristkindNeue B15-AmpelHilfe für NachbarnStromtrasse durch die RegionGerch

VER Selb

VER baut auf kompetente Berater im Hintergrund

Hinter jeder starken Führung stehen kompetente Mitstreiter - auch beim VER Selb. Im Rampenlicht stehen die Vorstandsmitglieder Jürgen Golly, Thomas Manzei oder Dr. Andreas Golbs. Nun bekommen sie Unterstützung.



VER-Beirat: Moritz Netzsch, Jürgen Manzei und Klaus Möhwald. Fotos: pr.
VER-Beirat: Moritz Netzsch, Jürgen Manzei und Klaus Möhwald. Fotos: pr.  

Wie es in einer Mitteilung heißt, hat der VER Selb bei der Jahreshauptversammlung per Satzungsänderung einen Beirat gegründet. Ihm gehören mit dem selbstständigen Unternehmer Klaus Möhwald, Moritz Netzsch, Geschäftsführer und Gesellschafter der Netzsch-Firmengruppe, und Jürgen Manzei, Geschäftsführer und Gesellschafter der Firma Purus Plastics, drei Persönlichkeiten aus der heimischen Wirtschaft an, heißt es in der Mitteilung weiter. "Alle drei bringen weitreichende Kompetenzen aus der Wirtschaft zusätzlich zu ihren finanziellen Engagements mit", sagt Dr. Andreas Golbs.

Die Aufgaben innerhalb des Beirats sind laut Mitteilung klar aufgeteilt. Möhwald ist der zentrale Ansprechpartner, wenn es um die Technik in und rund um die Halle geht, zudem laufen bei ihm die Fäden zusammen, wenn Projekte innerhalb des Vereins anstehen. Bei Jürgen Manzei liegt der Arbeitsschwerpunkt auf dem Finanzcontrolling und dem Aufbau eines Gesamtcontrollings. Moritz Netzsch, früher selbst aktiver Eishockeyspieler in Selb, hat seinen Fokus auf den Nachwuchs und die Weiterentwicklung des VER und des Eissportstandortes Selb gelegt.

Der Grundgedanke eines Beirats war nach Angaben des Vereins, Partner, Interessenten und Freunde enger an den Verein zu binden. "Dafür haben wir mit dem Beirat die geeignete Plattform geschaffen", sagt Dr. Andreas Golbs. Ein weiterer Beweggrund war die Möglichkeit zur Einholung einer Zweitmeinung. "Wir haben festgestellt, dass es sehr sinnvoll ist, eine zweite Meinung vertraulich einholen zu können. Nun können wir frühzeitig mit unseren Beiratsmitgliedern sprechen, beraten und diskutieren", sagt Golbs. Und auch wenn es sportlich mal nicht so wie geplant laufe, dienten die Beiräte als Ratgeber. "Das ist wichtig, wir vom Vorstand und im Beirat sind mittlerweile sehr gut befreundet, das stärkt in Krisen und schweißt natürlich noch mehr zusammen", sagt Thomas Manzei.

Aktuell hat der Verein sein mögliches Kontingent an Beiratsmitgliedern - die Satzung sieht bis zu sieben vor - nicht ausgeschöpft. Der Beirat trifft sich alle zwei Monate, in den Wintermonaten stehen Vorstand und Beirat im regen Austausch. "Jede Woche Heimspiel, da haben wir natürlich immer die Möglichkeit, uns am Rande des Spieles kurz abzustimmen oder zu wichtigen Themen auf dem aktuellen Stand zu halten", sagt Jürgen Golly.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 11. 2018
19:04 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Berater Netzsch-Gruppe Ver Selb e.V. Vorstandsmitglieder
Selb
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Der 30-jährige Kanadier Ryan McDonough soll bei den Selber Wölfen in der kommenden Oberligasaison den nach Memmingen abgewanderten Jared Mudryk ersetzen.	Foto: Didier Cuesta 2017

16.06.2018

Der neue Hoffnungsträger

Der Eishockey-Oberligist VER Selb hat einen Nachfolger für Jared Mudryk gefunden. Ein 30-jähriger Kanadier besetzt zur neuen Saison die zweite Kontingentstelle. » mehr

Mauriz Silbermann

19.06.2018

VER Selb bindet großes Talent

Viele Experten bescheinigen ihm eine Eishockeykarriere. Und auch der VER Selb hat großes Vertrauen in die Fähigkeiten von Mauriz Silbermann. » mehr

Künftig nicht mehr im Trikot des VER Selb zu sehen: Kyle Piwowarczyk. Foto: Mario Wiedel

20.04.2018

Der Nächste sagt Tschüss

Erst Jared Mudryk, jetzt Kyle Piwowarczyk: Der nächste Angreifer verlässt den Eishockey-Oberligisten VER Selb. Der Abschied fällt den Verantwortlichen äußerst schwer. » mehr

Über 204 Tore und 410 Vorlagen in 339 Spielen durfte sich Jared Mudryk in den vergangenen sieben Jahren für den VER Selb freuen. Aus privaten und beruflichen Grünen verlässt der 35-Jährige nun die Wölfe.	Foto: Mario Wiedel

19.04.2018

Pro Familie, contra VER Selb

Lange war es ein Gerücht, jetzt ist es Wirklichkeit: Jared Mudryk verlässt den Eishockey-Oberligisten in Richtung Schwaben. Die Wölfe verlieren einen Top- Stürmer - und Menschen. » mehr

Der Abschied in die Eishockey-Sommerpause fiel nicht nur VER-Topscorer Jared Mudryk schwer.	Foto: Mario Wiedel

08.04.2018

Beim VER Selb fließen die Tränen

Die Wölfe müssen sich dem Deggendorfer SC in Spiel vier des Playoff-Halbfinals in der Verlängerung geschlagen geben. Damit ist jetzt Sommerpause. » mehr

Die Fans des VER Selb träumen jetzt vom ganz großen Coup: dem Einzug in das Playoff-Finale.	Foto: Mario Wiedel

06.04.2018

Selb hofft auf das Eishockey-Wunder

Die Wölfe können im besten Fall schon an diesem Wochenende ins Finale der Playoff-Aufstiegsrunde zur DEL 2 einziehen. Dasselbe Ziel hat aber der Deggendorfer SC. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

130 Krippen in der Hofer Lorenzkirche Hof

130 Krippen in der Hofer Lorenzkirche | 17.12.2018 Hof
» 8 Bilder ansehen

Susi in Love

Susi in Love | 16.12.2018 Weißenstadt
» 25 Bilder ansehen

Selber Wölfe - EHC Waldkraiburg 7:0

Selber Wölfe - EHC Waldkraiburg 7:0 | 16.12.2018 Selb
» 46 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 11. 2018
19:04 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".