Topthemen: Hof-GalerieWaldschratDie Bilder vom WochenendeFall Peggy KnoblochSelber Wölfe

VER Selb

Vorgeschmack auf die Playoffs

Der VER Selb empfängt in der Eishockey-Oberliga am heutigen Freitag um 20 Uhr den EV Landshut. Die Niederbayern sind das Team der Stunde.



Kommt immer besser in Schwung beim VER Selb: Charley Graaskamp. Der erst Anfang Januar verpflichtete, 22-jährige US-Boy hat sich mittlerweile auch an die größeren Eisflächen in Deutschland gewöhnt.	Foto: Mario Wiedel
Kommt immer besser in Schwung beim VER Selb: Charley Graaskamp. Der erst Anfang Januar verpflichtete, 22-jährige US-Boy hat sich mittlerweile auch an die größeren Eisflächen in Deutschland gewöhnt. Foto: Mario Wiedel  

Noch vier Spiele bis zu den Playoffs: Der VER Selb startet an diesem Wochenende in den Endspurt der Meisterrunde der Eishockey-Oberliga Süd. Am Freitagabend (20 Uhr) empfangen die Wölfe den Tabellendritten EV Landshut, am Sonntag (18 Uhr) steht das fränkische Duell beim Höchstadter EC auf dem Programm. Allerdings wusste Trainer Henry Thom am Donnerstag vor dem Abschlusstraining noch nicht, mit welchem Personal er die beiden Aufgaben angehen kann, weil sich unter der Woche die Grippewelle in die Kabine der Wölfe eingeschlichen hat. "Es hat mehrere Spieler erwischt", sagt Thom, der selbst auch schnieft und hustet - aber zuversichtlich ist, dass bis Freitagabend das Gröbste überstanden ist. "Wenn es keine Rückschläge gibt, sind hoffentlich alle dabei."

Gut zu wissen

Die Lage im Norden

In der Oberliga Nord ging am Dienstagabend der 50. von 52 Spieltagen der Hauptrunde über die Bühne. Die Hannover Scorpions verpassten es dabei, sich vorzeitig Tabellenplatz zwei zu sichern. Sie unterlagen dem Herner EV mit 4:6, haben aber weiter zwei Punkte Vorsprung auf die Hannover Indians, die zudem bereits ein Spiel mehr absolviert haben. Im Kampf um Rang vier und das damit verbundene Playoff-Heimrecht gegen den Fünften der Oberliga Süd überraschten die Saale Bulls Halle (85 Punkte) mit einem 4:2-Sieg gegen die Tilburg Trappers. Ebenfalls noch auf Rang vier spekulieren der Herner EV (5./82 Punkte) und die Moskitos Essen (6./80). In die Pre-Playoffs, die es im Norden gibt, müssen die Rostock Piranhas, die Icefighters Leipzig, die Füchse Duisburg und die Black Dragons Erfurt.

Fanbus nach Memmingen

Für das vielleicht entscheidende Spiel der Selber Wölfe um Platz fünf am nächsten Freitag bei den Memmingen Indians plant der Fanclub "Fichtelgebirge" für die Anhänger aus der Region Sparneck, Weißenstadt, Kirchenlamitz, Marktleuthen und Selb einen Fanbus einzusetzen. Anmeldungen und weitere Informationen bei Daniel Hahn, Telefon/Whatsapp 0151/40426417.

 

Es steht auch noch einiges auf dem Spiel für die Thom-Schützlinge: Von Rang acht nach der Hauptrunde gestartet, haben sich die Wölfe mit zehn Siegen aus 14 Partien in der Meisterrunde bis auf den fünften Tabellenplatz vorgekämpft. Diese Position wollen Ondruschka & Co. verteidigen, um in der ersten Playoff-Runde den stark eingeschätzten Hannover Indians (oder Scorpions) aus dem Weg zu gehen. Allerdings sitzt den Wölfen der ECDC Memmingen mit nur einem Punkt Rückstand im Nacken. Da könnte es am nächsten Freitag zu einem echten "Showdown" um Platz fünf kommen, wenn die Allgäuer - die heute bei den Eisbären Regensburg antreten müssen - den VER empfangen.

 

Henry Thom selbst misst der Platzierung am Ende der Meisterrunde keine ganz so große Rolle bei. "Für mich geht es darum, dass wir fit und mit Selbstvertrauen in die Playoffs gehen. Es gibt dort keine einfachen Gegner." Und er führt als Beweis an, dass die Saale Bulls Halle, auf die der VER Selb als Fünfter treffen könnte, am Dienstag die im Norden bereits als Meister feststehenden Tilburg Trappers mit 4:2 vom Eis geschossen haben.

Zunächst aber gilt die Konzentration der Wölfe heute Abend ohnehin der Mannschaft der Stunde in der Oberliga. Der EV Landshut hat in den vergangenen acht Spielen acht zum Teil deutliche Siege gefeiert und kann zumindest noch auf Platz zwei schielen. Einer großen Warnung für die Selber bedarf es auch aus einem anderen Grund nicht. Erst vor drei Wochen waren sie in Landshut mit 0:9 unter die Räder gekommen. Überhaupt: Gegen die Niederbayern, die über eine gute Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern verfügen, gelang in dieser Saison in fünf Begegnungen erst ein Sieg. "Die spielen seit einigen Wochen tolles Eishockey", zollt der VER-Coach den Niederbayern Respekt. "Es ist im Moment die heißeste Mannschaft der Oberliga." Der Wölfe-Trainer glaubt dennoch fest an sein Team, das zuletzt 13 Mal vor heimischer Kulisse als Sieger vom Eis ging. Welche Serie wird also reißen? "Die der Landshuter", meint Thom. Für ihn ist der EV Landshut mit seinen vier Reihen der perfekte Gegner, um sich auf die Playoffs vorzubereiten. "Das wird viele Zweikämpfe und hohes Tempo geben. Da müssen wir taktisch gut spielen."

Als "ähnlich unbequem wie ein Spiel in Sonthofen" stuft Henry Thom die Partie am Sonntag beim Höchstadter EC ein. Auch wenn den Mittelfranken, die nach gutem Saisonstart ab Anfang Dezember einbrachen und in den 14 Spielen der Meisterrunde nur fünf Punkte sammelten, die Playoffs wohl verwehrt bleiben bei sechs Punkten Rückstand auf den Tabellenachten EV Lindau. "Aber die wollen sich zu Hause sicher gut präsentieren und einen positiven Eindruck hinterlassen", meint der Selber Trainer, der eine intensive Partie erwartet.

Autor
Andreas Pöhner

Andreas Pöhner

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
01. 03. 2019
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Europäisches Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten Play-offs Ver Selb e.V. Wölfe
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Dicke Möglichkeit für den VER Selb: Achim Moosberger (rechts) scheitertt an Torwart Andreas Magg; im Hintergrund beobachtet Dominik Kolb die Szene. Mehr Bilder unter www.frankenpost.de.	Foto: Mario Wiedel

10.03.2019

Die Wölfe müssen ins Indianerland

Der VER Selb bezwingt zum Abschluss der Oberliga-Meisterrunde den Meister aus Peiting verdient mit 5:2. In den Playoffs geht es ab Freitag gegen Hannover. » mehr

Verwickelt: VER-Akteur Charles Graaskamp (links) im Duell mit einem Gegenspieler. Foto: Marco Wiedel

08.03.2019

Trotz Niederlage auf Augenhöhe

Nichts zu holen gibt es im Endspiel um Platz fünf für den Eishockey-Oberligisten VER Selb. Die Wölfe verlieren in Memmingen mit 0:4. Trainer Thom ist aber nicht unzufrieden. » mehr

Wurde ins kalte Wasser geworfen - und machte seine Sache ordentlich: Timon Bätge (Bildmitte), dritter Torhüter des VER Selb. Fotos: Mario Wiedel

04.03.2019

Vorhang auf für Timon Bätge

Gegen Höchstadt ist die Nummer drei des VER Selb plötzlich gefordert. Doch wie geht der 19-Jährige mit so einer Situation um? Viel Lob gibt es von einem Torwart-Kollegen. » mehr

Nicht alle hatten sich lieb: Hier gibt es eine Keilerei zwischen VER-Akteur Florian Lüsch und dem Peitinger Florian Stauder. Foto: Mario Wiedel

13.02.2019

Was zählt, ist das Hier und Jetzt

Mit der 3:6-Niederlage in Peiting will sich Henry Thom nicht groß befassen. Der Trainer des Eishockey-Oberligisten VER Selb blickt nach vorne. Er kramt in der Trickkiste. » mehr

Mit dem Rücken zur Bande: VER-Angreifer Landon Gare (links) gegen Jakob Weber. Foto: Mario Wiedel

03.02.2019

Eine Demütigung allererster Güte

Der VER Selb lässt sich in der Eishockey-Oberliga von Regensburg vorführen. Es setzt die erste Niederlage der Meisterrunde. » mehr

So jubelt ein Geburtstagskind: Dennis Schiener traf zum wichtigen 2:1 für die Wölfe, Achim Moosberger war der erste Gratulant.	Foto: Mario Wiedel

01.02.2019

Das Geburtstagskind stellt die Weichen

Der VER Selb setzt seinen Siegeszug in der Eishockey-Oberliga fort. Im Derby gegen den lange gut mithaltenden EV Weiden feiern die Wölfe einen am Ende klaren 6:1-Erfolg. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Selb: Auto prallt gegen Baum Selb

Unfall Selb | 22.03.2019 Selb
» 6 Bilder ansehen

Black Base mit DJ Kurbi

Black Base mit DJ Kurbi | 17.03.2019 Hof
» 54 Bilder ansehen

Playoff 4: Selber Wölfe - Hannover Indians 4:1 Selb

Wölfe im Viertelfinale | 22.03.2019 Selb
» 58 Bilder ansehen

Autor
Andreas Pöhner

Andreas Pöhner

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
01. 03. 2019
00:00 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".