Gemeinderat Höchstädt Thomas Rasp rückt nach

Daniela Hirsche
Bürgermeister Gerald Bauer (rechts) vereidigte in der jüngsten Sitzung des Höchstädter Gemeinderats Thomas Rasp. Foto: Daniela Hirsche

Nach dem Ausscheiden Gerhard Pöhlmanns ist der Höchstädter Gemeinderat wieder komplett. Bürgermsiter Gerald Bauer vereidigt den Nachrücker der SPD.

Höchstädt - Der Höchstädter Gemeinderat hat ein neues Mitglied: Nach dem Ausscheiden von Gerhard Pöhlmann im Dezember ist der Gemeinderat nun wieder komplett. Zu Beginn der jüngsten Gemeinderatssitzung wurde Thomas Rasp als Nachrücker von Bürgermeister Gerald Bauer vereidigt. Rasp wird künftig für die SPD-Fraktion am Ratstisch sitzen. Bei der Kommunalwahl hatte Thomas Rap 301 Stimmen erhalten. Er ist damit direkter Listennachfolger für Gerhard Pöhlmann. Außerdem wurde Thomas Rasp als Stellvertreter in den Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit und Internetpräsentation berufen. Die Funktion des stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der SPD wurde Thomas Denk übertragen.

Nachtragsangebote eingeholt

Folgende Entscheidung des Höchstädter Gemeinderates aus nichtöffentlicher Sitzung gab Bürgermeister Gerald Bauer bekannt: Für die Straßenbeleuchtung im Bergweg und der Wiesenstraße wurden zwei neue Solar-Mastaufsatzleuchten von der Firma Sunleds GmbH, Dresden, gekauft. Im Rahmen der Sanierung der Grundschule stimmte der Gemeinderat den Nachtragsangeboten für eine Gegensprechanlage der Firma Elektro Kästner, Selb, für die Dachdeckerarbeiten sowie für die Baumeisterarbeiten und eine Bauheizung der Firma Kropf GmbH & Co. KG, Thiersheim, zu. Außerdem habe der Gemeinderat der Teilnahme am zentralen Ausschreibungsverfahren für die Umrüstung der Sirenenanlagen auf digitale Alarmierung zugestimmt, teilte Bürgermeister Bauer mit.

Die Gemeinde Höchstädt gehöre künftig zu den „C-Fördergebieten“ der Bayerischen Regionalförderung, damit seien höhere Fördersätze bei der Unternehmensförderung möglich, informierte Bürgermeister Gerald Bauer. Herbert Prell regte an, für den Sitzungssaal im Rathaus einen großen Bildschirm unter anderem für Präsentationen zu beschaffen.

In der Gemeinderatssitzung wurden die Gewinner aus den Teilnehmern des Weihnachtsrätsels in der Gemeindezeitung gezogen. Die glücklichen Gewinnerinnen sind Stefanie Reinhold und Celina Leupold. Den Gewinn wollte Bürgermeister Bauer noch nicht verraten, damit wolle man die beiden Damen überraschen.

 

Bilder