Hof - In vielen Teilen der Welt erleben Menschen Ausgrenzung, Verfolgung, oftmals gar bis in den Tod. Ob es Afro-Amerikaner in den USA sind, Roma-Familien in Osteuropa oder auch seit einiger Zeit Homosexuelle in Russland. Um ein Zeichen der Solidarität mit verfolgten Christen in aller Welt zu setzen und auf diese Menschenrechtsverletzungen aufmerksam zu machen, findet am morgigen Samstag, 15.30 Uhr, in der Hofer Altstadt ein Flashmob statt. Treffpunkt dafür ist der Kugelbrunnen am Oberen Torplatz.