In der Nachbarschaft des Klinikums kümmern sich demnächst bis zu 15 Fachkräfte um sechs Patienten. Diese leiden vornehmlich unter einem Luftröhrenschnitt.