Lade Login-Box.
Topthemen: Live-Ticker "Rock im Park"Mit Video: HöllentalbrückenSchlappentag

Fichtelgebirge

Kultnacht rund ums Koppetentor

In Wunsiedel geht es am 11. Mai um Heimatliebe. Zu Musik, Installationen und Lesungen rotiert die Bratwurst. Die Hundlinge schießen mit einem Süßigkeiten-Katapult.



Stefan Frank und Sabine Unglaub kündigen wieder eine kunterbunte Kultnacht für den 11. Mai in Wunsiedel an. Foto: Peggy Biczysko
Stefan Frank und Sabine Unglaub kündigen wieder eine kunterbunte Kultnacht für den 11. Mai in Wunsiedel an. Foto: Peggy Biczysko  

Wunsiedel - Nahtlos braun - da geht es in Wunsiedel mal nicht um nackte Tatsachen, sondern um die Wurst. Und die dreht sich am 11. Mai zur 17. Kultnacht in Wunsiedel auf einer Erfindung von Gerhard Specht. Neben der rotierenden Bratwurst gibt es aber weitaus mehr für die Besucher. Diesmal wird unter dem Titel "Heimatliebe" rund um das Wunsiedler Wahrzeichen - das Koppetentor - getanzt, gefeiert, geplaudert und gestaunt.

Um Harmoniegasse, Turmgässchen, Wilmapark, Pfälzer Gässchen, Pachelbelgasse bis hin zum Sechsämter-Gebäude und natürlich das Koppetentor ranken sich die Spielstätten der 17. Kultnacht, die das Bürgerforum unter Federführung von Sabine Unglaub und Stefan Frank wieder auf die Beine gestellt hat. "Wir haben fast nur Mitwirkende aus der Region, weil es ja diesmal um Heimat geht", erläutert Frank bei einem Treffen mit der Frankenpost vor dem Koppetentor, zu dem der Organisator eine recht enge Bindung hat. Immerhin grenzt sein grünes Haus unmittelbar an Wunsiedels Wahrzeichen.

"Eröffnet wird die Kultnacht um 19 Uhr am Brunnen vor dem Tore", sagt Stefan Frank schmunzelnd. Er und Sabine Unglaub versprechen ein vielfältiges Programm, bei dem die Hundlinge auch für Furore sorgen werden. Sie bauen nämlich in der Koppetentorstraße ein Süßigkeiten-Katapult auf. An gleicher Stelle öffnet das "Café international" in der Kleiderkammer. Christine Roth lädt zu einer Führung zur Stadtgeschichte ab dem Koppetentor ein, während dort auch eine Installation "So klingt die Heimat" zu sehen ist. Gerhard Syha präsentiert im Turmgässchen "Fichtel-Fotos", während Petra Feigl Text- und Wort-Installationen zum Thema "Heimatliebe" präsentiert.

Hier treffen zwei Welten aufeinander: Im chinesischen Restaurant "Weißes Lamm" in der Harmonie-Gasse wird es ein Heimat-Fenster geben. "Grüße vom Koppetentor" sendet Pasquale Marrama, der seine zweite Heimat Wunsiedel über alles liebt und dies mit der Ausstellung seines Albums "La mia Wunsiedel" in Wort und Bild unterstreicht. Auch in den Farbenwerken gibt es einen Gruß von Marrama. "Der Blick zum Nachbarn" heißt eine Installation von Nepomuk Neidigk.

"Im Bauriedel-Haus erweckt Martina Hirschmann die alte Zoigl-Stube zum Leben", verrät Stefan Frank. "Die steht schon lange leer und gehört jetzt der Stadt", so der Organisator. Und hier gibt es auch ein Luisenburg-Xtra mit Heimat-Blues von den Schauspielern Peter Hohenecker und Philipp Riedel. Im Bauriedel-Haus stehen zudem ein virtueller Rundgang durch das Wunsiedler Bayernlab auf dem Programm, Deas-G’schichtn von Karin Ohlendorf und eine Ausstellung von Marco Lang zum Thema "KULTuhren".

Zu einer Führung mit dem Titel "Der Himmel über dem Wilmapark" laden Stefan Frank und Wolfgang Hermann ein, während Oliver Machander Sagen und Legenden aus der Heimat zum Besten gibt. Das JuKu-Mobil macht mit Annette Hähnlein Station, und wer sich für eine Krugelsbach-Führung mit Stadtbaumeister Klaus Brunner interessiert, meldet sich unter der Rufnummer 09232/602155 an. Bereichert wird der Wilmapark mit Holz-Skulpturen von Stephanie Huber.

In den Farbenwerken gibt es ein zweites Luisenburg-Xtra. "Das wird allerdings erst zur Kultnacht verraten", so das Orga-Team. Eine weitere Marrama-Ausstellung zum Eisweiher erwartet die Besucher am Landgrafweg. Durch das Kinder- und Jugendhilfezentrum Sankt Josef gibt es eine Führung. "Zur Kultnacht kann man eben reinkommen, wo man sonst nicht reinkommt", sagt Sabine Unglaub. Lagerfeuer mit Stockbrot gibt es hier sowie Kulinarisches auch im Weltladen.

Als "Wanderer zwischen den Welten" präsentiert sich Fotograf Matthias Ley mit einer Ausstellung in der Kirche "Zu den zwölf Aposteln". Hier zeigt auch Florian Miedl Heimat-Fotografien. Des Weiteren kündigen die Veranstalter hier ein drittes Xtra der Luisenburg-Schauspieler an. In der Kneipe "Zum Bernhard" gibt es Volkslieder aus Transsylvanien von Sylvia und Adina Schöffel.

Im Sechsämter-Gebäude zieht wieder Leben ein - vorübergehend. Das Fichtelgebirgsmuseum öffnet die "Heimatstube 4.0" und fragt "Wer sind wir?" Laut Stefan Frank können die Bürger hier Sachen vorbeibringen aus der Gegenwart, die so bedeutungsvoll sind, dass sie in einem Heimatmuseum der Zukunft stehen sollten. "Wunstage by Wunstock" heißt es im vierten Stock, wo die Besucher ein Konzert erwartet. Eine Ausstellung bietet hier die deutsch-französische Gesellschaft von der Partnerstadt Mende.

"Die Schwedin öffnet ihr Wohnzimmer, wo Gunter Faßbinder Musik macht." Die Schwedin, so erläutert Frank für Außenstehende, sei Christina Schneider, die lange in Schweden gelebt habe und ihr Wohnzimmer im ehemaligen Elektrogeschäft Schinzel eingerichtet hat. Eine Aufführung kündigen die Macher der Kultnacht in der Pachelbelgasse 11 an. "Hier gibt es Lichtspiele in der Garage: Mit Satire gegen die unendliche Geschichte." Im Fichtelgebirgsmuseum öffnet das Heimatmuseum 1.0 seine Pforten, während im Museums-Café Musik von Sandy Wolfrum ertönt. "Wir hoffen jetzt auf schönes Wetter, obwohl Kälte noch nie jemanden davon abgehalten hat, zur Kultnacht zu kommen", wissen die Organisatoren.

—————

Für die Veranstaltung, die bis gegen Mitternacht dauert und die um 19 Uhr beginnt, verlangen die Macher keinen Eintritt. "Wir würden uns aber über Spenden freuen, zumal das Bürgerforum das alles finanziert über Spenden, Sponsoring und Mitgliedsbeiträge sowie über Einnahmen aus der Kneipennacht. Ab sofort liegen auch die Flyer aus.

Autor
Peggy Biczysko

Peggy Biczysko

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 04. 2019
17:02 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Ausstellungen und Publikumsschauen Fichtelgebirgsmuseum Garagen Gaststätten und Restaurants Heimatmuseen Kneipen Konzerte und Konzertreihen Satire Stadtgeschichte Weltläden
Wunsiedel
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Zeichnungen Frei Ottos zur Tribünen- und Zeltkonstruktion des Theaterbaus sind bei der Ausstellung im oberen Foyer zu sehen.

vor 22 Stunden

50 Jahre und noch immer top-modern

Eine Ausstellung im oberen Foyer des Theaterbaus zeigt, wie die Luisenburg zu ihrem Zeltdach kam. Verantwortlich dafür war der Architekt Frei Otto. » mehr

Nur noch bis Ende September hat das Hotel "Wunsiedler Hof" geöffnet. Foto: Matthias Bäumler

vor 24 Minuten

"Wunsiedler Hof" bald ohne Pächter

Heiner Bär lässt den Vertrag Ende September auslaufen. Die Stadt hofft, dass sie das Hotel bis Januar verkauft haben wird. » mehr

Diese Pfeilspitze aus hartem Silex-Gestein belegt, dass schon in der Jungsteinzeit Menschen im Fichtelgebirge ansässig waren. Foto: Rainer Maier

24.01.2019

Kulturcafé bringt Geschichte näher

Mit dem neuen Format will das Fichtelgebirgs- museum in Wunsiedel auch nachmittags Interessierte in die Ausstellung locken. Es geht immer um ein besonderes Stück. » mehr

Mit Spannung erwarten (von links) Martina Kerschbaum und Nour Altabbaa von "Wir alle sind Wunsiedel", Bürgermeister Karl-Willi Beck, Touristikfachkraft Melanie Wehner-Engel, Daniel Wolf vom Ordnungsamt und Harry Ipfling (kniend), externer Berater, das Brunnenfest. Foto: Christian Schilling

vor 1 Stunde

Für zwei tolle Tage ist alles bereitet

Am Wochenende findet das Brunnenfest in Wunsiedel statt. Die Vorbereitungen sind nahezu abgeschlossen. » mehr

Sie sind am Samstag bei der Wunsiedler Kneipennacht wieder da: die Fichtelgebirgs-Allstars mit Frontmann Reinhard "Reini" Wunschel. Foto: pr.

08.11.2018

Vieles neu macht "Mister Kneipennacht"

Die Partygänger erleben am Samstag in Wunsiedel acht Bands, die noch nie bei dem Kult-Event dabei gewesen sind. Ein Wiedersehen mit Lokalmatadoren gibt es auch. » mehr

Adrian Roßner las bei der Ausstellungseröffnung zunächst im Museumshof aus dem Buch "Der Reiter ohne Kopf - Sagen aus dem Fichtelgebirge". Foto: Johanne Arzberger

01.10.2018

Bilder auf den Spuren unserer Ängste

Mit dem ureigensten Instinkt des Menschen spielen die Sagen. Die Illustrationen, die das Fichtelgebirgsmuseum zeigt, unterstreichen das aufs Eindrucksvollste. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

IMG_8722.jpg Hof

Umzug beim Schlappentag 2019 | 17.06.2019 Hof
» 302 Bilder ansehen

IndieMusik Festival 2019 Hof

In.Die.Musik-Festival | 15.06.2019 Hof
» 233 Bilder ansehen

14. Thonberglauf in Schauenstein

14. Thonberglauf in Schauenstein | 01.06.2019 Schauenstein
» 67 Bilder ansehen

Autor
Peggy Biczysko

Peggy Biczysko

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 04. 2019
17:02 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".