Lade Login-Box.
Topthemen: 30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER SelbGerch

Marktredwitz

Erstes großes Konzert im Loeschwerk 10

Am Samstag geht's im neuen Jugendzentrum hoch her. Besucher und das Team haben sich bestens eingelebt. Im zweiten Bauabschnitt folgen Probenräume und ein Büro.



Jugendzentrums-Leiterin Sabine Fröber (links) und ihre Mitarbeiterin Sabine Fribus sind begeistert vom neuen Juz und vor allem von der großräumigen Halle, in der Konzerte aufgeführt oder eben auch ein Flohmarkt durchgeführt werden können. Foto: Peggy Biczysko
Jugendzentrums-Leiterin Sabine Fröber (links) und ihre Mitarbeiterin Sabine Fribus sind begeistert vom neuen Juz und vor allem von der großräumigen Halle, in der Konzerte aufgeführt oder eben auch ein Flohmarkt durchgeführt werden können. Foto: Peggy Biczysko  

Marktredwitz - Die Jugend fühlt sich wohl in ihrem neuen Heim. Doch hat es sich noch nicht überall herumgesprochen, in welch tollen Räumen junge Marktredwitzer jetzt ihre Freizeit verbringen können, nachdem das alte Jugendzentrum am Stadtpark abgerissen worden ist. In dem ehemaligen Möbellager des Kaufhauses Frey ist jetzt jede Menge Platz zum Feiern, Kickern, Quatschen, Lesen und auch mal gemeinsam Kochen. Doch vollendet ist das Loeschwerk 10 noch nicht. Soeben hat der zweite Bauabschnitt begonnen. Denn im Obergeschoss gibt es demnächst sogar Probenräume für Bands, einen Technikraum und das Hausrats-Büro.

Flohmarkt ausgebucht

Am 17. März steigt im neuen Marktredwitzer Jugendzentrum der erste Mädels-Flohmarkt der Stadt. Von 11 bis 18 Uhr wird an 33 Ständen Flippiges, Pinkes, Plüschiges und Glitzerndes in der schicken Halle an der Fritz-Thomas-Straße 10 verkauft. Wenige Stunden nach Bekanntwerden dieses Events waren bereits alle Plätze vergeben, wie die Stadt mitteilt.

 

Jamaican Ska und mehr

Am kommenden Samstag, 16. Februar, findet das erste Hallen-Konzert im Loeschwerk statt. Auf der Bühne steht die Band "The Magnetics" mit Jamaican Ska. Außerdem spielen "Maximilian Adler und Band" (Folkpunk), "The Blades" (Country Trash) und "Kein Gerede" (WIZO-Cover-Band). Das Konzert beginnt um 19 Uhr, der Eintritt kostet fünf Euro.

 

 

Maria-Magdalena Stöckert, Sachgebietsleiterin im Bauamt der Stadt, ist richtig verliebt in das neue Juz, für das sie die Pläne zusammen mit Vertretern der Kommune und vor allem mit den jungen Menschen, die die Räume nutzen, gemacht hat. "Im Kellergeschoss springen sogar noch Lagerflächen für das Stadtarchiv und das Egerland-Museum mit separatem Zugang heraus."

 

Im Frühjahr folgen zudem die Außenanlagen für das Jugendzentrum an der Fritz-Thomas-Straße und die Anlage von Parkplätzen vor der Mauer. "Die Lage ist ganz toll", schwärmt Stöckert, zumal das Juz gleich in der Nachbarschaft der Schulen liegt und demnächst einen direkten Zugang zur Dreifachhalle hin bekommt. "Bei Abendveranstaltungen stehen also auch genügend Parkplätze zur Verfügung. Zudem seien nebenan die jungen Flüchtlinge untergebracht, die im Juz herzlich willkommen sind.

Die Leiterin der Einrichtung, Sabine Fröber, führt mit großem Enthusiasmus durch das neue Jugendzentrum. "In unserer Küche bieten wir unter anderem generationenübergreifende Koch-Abende an", verdeutlicht sie beim Rundgang. Auch medial stockt das Juz auf: "Wir bekommen demnächst eine Playstation." Kicker, Billard und andere Freizeit-Angebote gibt es längst. "Konsumzwang gibt es bei uns nicht, wir haben einen offenen Betrieb."

Um jungen Menschen den schonenden Umgang mit Ressourcen beizubringen, lautet die Devise hier: Aus Alt wird Neu. "Wir richten altes Mobiliar wieder her", erklärt Fröber und deutet auf die verschiedensten Sitzmöbel und Tische. "Die Jugendlichen sollen lernen, dass man aus Altem noch etwas machen kann. Dieses Bewusstsein wollen wir fördern", so die Leiterin. Denn was selbst gemacht ist, werde auch mehr geschätzt.

Weil viele Jugendliche in ihrem neuen Haus mit Hand angelegt haben nach dem Umzug, fällt die Teilnahme am Faschingszug in diesem Jahr aus. "Aber 2020 gestalten wir wieder einen Wagen", kündigt Sabine Fröber an.

Jetzt freuen sich die Jugendlichen und das Juz-Team schon riesig auf kommendes Wochenende, wenn das erste große Konzert in der neuen Halle steigt. "Das ist eine der besten Veranstaltungshallen in der Region", lobt die Juz-Leiterin die lichte, weiße Halle mit den hohen Wänden, der Bühne und dem schicken Tresen, über den am Samstag so manches Bierchen gereicht werden wird.

Laut Maria-Magdalena Stöckert wird das gesamte Gebäude, dessen Neugestaltung rund 1,6 Millionen Euro gekostet hat, bereits im Frühjahr dieses Jahres komplett fertig sein. "Hier kann man sehen, dass man eine Bestands-Immobilie nicht abreißen muss." Für Fröber und ihr Team ist es ein Neuanfang. "Das Juz lässt sich mit dem alten in der Feuerwehrwache nicht vergleichen - muss es auch nicht!"

Autor
Peggy Biczysko

Peggy Biczysko

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 02. 2019
16:14 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bauabschnitte Besucher Büros Jugendzentren Konzerte und Konzertreihen Maria Magdalena PlayStation Sitzmöbel Ska Veranstaltungsorte Warenhäuser
Marktredwitz
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Der Marktredwitzer Musikschulleiter Erwin Jahreis freut sich schon jetzt über die neuen Räumlichkeiten. Vorbei sind die Zeiten, als er im Container unterrichten musste.

29.10.2019

Musikschule in neuen Räumen

Die Zeit der Container ist vorbei. Nun steht in der Stadthalle genügend Platz zur Verfügung. Sie wird derzeit saniert und am 11. Dezember wieder feierlich eröffnet. » mehr

Im ehemaligen "Fränkischen Hof" in der Dörflaser Hauptstraße soll das Zentrum für Tagesmütter entstehen. Foto: Matthias Bäumler

08.11.2019

Neues Sozialzentrum im Herzen von Dörflas

Die Stadt baut den ehemaligen "Fränkischen Hof" zum Zentrum für Tagesmütter um. Auch für Senioren gibt es hier in Zukunft Angebote. » mehr

Industrial Style mit edlen Akzenten kommt an: Überzeugt davon waren bei Frey Abteilungsleiterin Katharina Baumann, Hausleiter Tobias Kastner, Innenstadtkoordinator Dominik Hartmann, Sebastian Macht von MAKnetisch, Oberbürgermeister Oliver Weigel, Stefanie Fürst von der Wirtschaftsförderung, Firmenchefin Caroline Frey und Geschäftsführer Helmut Hagner (von links).

13.11.2019

Kaufhaus Frey rüstet "Herzstück" für die Zukunft

Die Damenabteilung des Marktredwitzer Kaufhauses ist der neue Flagship-Store der Unternehmensgruppe. Die Modernisierung kostet eine Million Euro. » mehr

Ob junges Mädchen oder ältere Dame - beim ersten Mädels-Flohmarkt machen alle mit. Die Stände waren allerdings schon nach wenigen Stunden vergeben. Jetzt hoffen die Hobby-Verkäuferinnen zusammen mit Oberbürgermeister Oliver Weigel (links) auf viele Besucherinnen am 17. März. Foto: Florian Miedl

11.03.2019

Mädels plündern ihre Schränke

Der erste Flohmarkt stößt auf riesiges Interesse. Die Zahl der Stände wird auf 41 aufgestockt. Es gibt am 17. März sogar eine Männer-Ecke zwischen all dem Pink und Plüsch. » mehr

Sabine Fröber, Leiterin des Jugendzentrums Loeschwerk 10 (links), Busunternehmer Roland Biersack (links, mittlere Reihe), Hauptverantwortlicher Christoph Kastner (Mitte) und die Jugendlichen des "Bus-Teams" hoffen auf viele helfende Hände.

14.11.2019

Bald rollt der Party-Bus durch die Region

Harte Arbeit fürs Vergnügen: In der Werkstatt des Jugendzentrums Loeschwerk 10 entsteht die erste Disko auf Rädern. 2020 soll das Projekt starten. » mehr

Dennis Volk begeisterte mit seinem Rolling Piano die Besucher.

15.09.2019

Lange Einkaufsnacht lockt 20 000 Besucher

Tausende Besucher machen die Nacht zum Tag. Die Lange Einkaufsnacht bietet ein üppiges Angebot zum Shopping und zum Genießen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Mario Barth in Hof Hof

Mario Barth in Hof | 15.11.2019 Hof
» 57 Bilder ansehen

Susi loves Black! Weißenstadt

Susi loves Black! | 15.11.2019 Weißenstadt
» 33 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Starbulls Rosenheim

Selber Wölfe - Starbulls Rosenheim | 15.11.2019 Selb
» 34 Bilder ansehen

Autor
Peggy Biczysko

Peggy Biczysko

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 02. 2019
16:14 Uhr



^