Topthemen: Hofer VolksfestBrandserieHof-GalerieKaufhof-PläneGerch

Marktredwitz

Ganz Marktredwitz im WM-Fieber

Die Dörflaser Turnhalle wird zu den Spielen der deutschen Mannschaft wieder zur großen Arena. Doch auch an neun weiteren Standorten gibt es Live-Fußball.



Die Fans und Verantwortlichen der Turnerschaft Dörflas und von Maknetisch sind für die Spiele der deutschen Fußball-Nationalmannschaft bestens gerüstet. Mit im Bild ist Oberbürgermeister Oliver Weigel (rechts). Foto: Matthias Bäumler
Die Fans und Verantwortlichen der Turnerschaft Dörflas und von Maknetisch sind für die Spiele der deutschen Fußball-Nationalmannschaft bestens gerüstet. Mit im Bild ist Oberbürgermeister Oliver Weigel (rechts). Foto: Matthias Bäumler  

Marktredwitz/Arzberg - Hunderte Fans inszenieren die Laola-Welle, die guten alten Vuvuzelas dröhnen und nach jedem Fehlpass setzt kollektives Stöhnen ein. Für viele Fußballfans aus Marktredwitz und Umgebung gibt es nichts Schöneres, als alle zwei Jahre beim Public Viewing der EM- und WM-Spiele von Jogis Jungs in der Dörflaser Turnhalle dabei zu sein. Auch zur heute beginnenden Weltmeisterschaft öffnet die WM-Arena zu den deutschen Spielen.

Mehrere kleine "Stadien"

Zur Fußball-Weltmeisterschaft in Russland stellen sich viele Gaststätten in Marktredwitz und der Region Fernseher mit Großbildschirmen in die Stube. Wie der Stadtmarketingverein Maknetisch mitteilt (leider lagen von anderen Orten keine Angaben vor), gibt es in Marktredwitz auch an folgenden Orten Gelegenheit, in Gesellschaft Live-Fußball zu sehen: Im "Hotel Bairischer Hof", bei "Baros Burger", im Biergarten "Palmengarten" im Aktiv Squash und Fitness-Center, im Bistro "Pw", in der "Bowlingworld Marktredwitz", im Clubheim der SG Marktredwitz im Vom-Cramm-Weg 2, in der Sportsbar des Hotels "Meister Bär", in der Café-Bar "Mythos" und (bei schönem Wetter) bei "Zacks Café-Bar" im Auenpark.

"Die Stimmung hier in der Halle ist einfach unbeschreiblich", sagt Martin Kollaschinski, Vorsitzender der Turnerschaft Dörflas. Es sei bekannt, dass die Fans hier zwar leidenschaftlich, aber stetes friedlich ein wahres Fußballfest feiern. Er fiebre schon dem ersten Gruppenspiel der deutschen Mannschaft am Sonntag um 17 Uhr gegen Mexiko entgegen.

Die Turnerschaft Dörflas veranstaltet das Public Viewing zusammen mit dem Stadtmarketing-Verein Maknetisch. Alle Vorrundenspiele und die k.o.-Runden-Spiele der deutschen Kicker zeigen die beiden Vereine auf Großleinwand. Wie Sebastian Macht, der Vorsitzende von Maknetisch, in einem Pressegespräch sagte, gibt es erneut bei jeder Übertragung ein Gewinnspiel in der Halbzeitpause. "Im ersten Gruppenspiel verlosen wir einen Fußball, im zwetien Essens- und Getränkegutscheine und im dritten fünf Mak-Gutscheine." Zusätzlich gebe es wieder ein Tippspiel auf der Facebookseite von Maknetisch. "Unter allen richtigen Vorhersagen verlosen wir einen Makgutschein. Sollte keiner richtigliegen, verlosen wir ihn unter allen Teilnehmern." Dies ist laut Macht bisher erst ein einziges Mal vorgekommen. "Das 7:1 von Deutschland gegen Brasilien bei der letzten Weltmeisterschaft hat wirklich niemand vorhergesagt."

Die Jungs von der TS Dörflas haben bei dem Pressegespräch schon mal gezeigt, was die Besucher der WM-Arena erwartet. Sogar Oberbürgermeister Oliver Weigel staunte darüber, wie gut sie mit allerlei Fan-Utensilien ausgestattet sind. So wie es aussieht, könnte die Dörflaser Turnhalle eines der Epizentren der guten Stimmung während der WM im Fichtelgebirge werden.

Da in Selb die Ofenhalle nicht mehr für das Public Viewing zur Verfügung steht, gibt es laut Auskunft der Stadtverwaltung in der Porzellanstadt diesmal kein "offizielles" Fußballgucken. Anders in Arzberg. Hier zeigt die Stadt alle Spiele mit deutscher Beteiligung im Kulturzentrum Bergbräu. "Hier herrscht immer beste Stimmung. Das wird auch dieses Jahr nicht anders sein", sagte Bürgermeister Stefan Göcking im Gespräch mit der Frankenpost. Nur eine Sorge hat er: Deutschland muss Gruppensieger werden. Andernfalls könnte das Achtelfinalspiel mit dem Festakt zur 750-Jahr-Feier kollidieren. Göcking hat zwar während der WM viele offizielle Termine, "doch ab und an werde ich eben unter dem Anzug ein Trikot tragen", sagt der leidenschaftliche Fußballfan, der auch selbst noch ab und an gegen den Ball tritt.

Wie in Arzberg gibt es auch in Marktredwitz in der WM-Arena Essen und Trinken, eben alles, was zur Party gehört. Für Sebastian Macht, Innenstadtkoordinator Dominik Hartmann, Turnerschaft-Vorsitzenden Martin Kollaschinski und Turnerschaft-Vergüngungswart Benjamin Schenk steht fest, dass es beim Public Viewing mindestens so schön ist wie im Stadion. "Das Gemeinschaftsgefühl ist nicht zu toppen. Wenn hundert Fans jeden Torschuss feiern, dann verursacht das bei dem abgebrühtesten Fußballfan noch eine Gänsehaut", sagt Kollaschinski.

Wer denn nun Weltmeister wird, wollen die WM-Arena-Veranstalter von Maknetisch und der Turnerschaft nicht prognostizieren. Deutschland hat laut Macht zumindest sehr gute Chancen.

Die erste Übertragung in der WM-Arena in der Dörflaser Turnhalle findet am Sonntag um 17 Uhr mit Deutschland-Mexiko statt. Es folgen die Spiele Deutschland-Schweden am Samstag, 23. Juni, um 20 Uhr, und Deutschland-Südkorea am Mittwoch, 27. Juni, um 16 Uhr. Einlass ist jeweils eine Stunde vor Spielbeginn. Sollte Deutschland die Vorrunde überstehen, gilt dies auch für die k.o.-Spiele.

Autor

Matthias Bäumler
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
13. 06. 2018
17:08 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Fitnesscenter Fussballfans Oliver Weigel Turnhallen
Marktredwitz Arzberg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Im ehemaligen Gewächshaus des früheren Hagebaumarkts in der Wölsauer Straße 8 entsteht demnächst ein Laden für Tiernahrung. Foto: zys

06.12.2017

Einkaufszentrum in Wölsauer Straße füllt sich

Demnächst gibt es im ehemaligen Hagebaumarkt einen Laden für Tiernahrung. Am Kösseineufer entstehen zwölf Wohnungen und zwei Penthäuser mit 26 Stellplätzen. » mehr

Auf die Plätze, fertig, los: Mit einem Sportstätten-Entwicklungsplan will die Stadt Marktredwitz ihre Sportplätze in Schuss bringen.	Archivfoto: dpa

24.01.2018

Etliche Sportstätten sind am Limit

Die Stadt steht vor einem "deutlichen Investitionsbedarf". Ein Sportstätten-Entwicklungsplan soll Klarheit bringen, was wann für wie viel Geld saniert werden soll. » mehr

Zum "MAKaktiv-Tag" am 8. Juli laden ein: Oberbürgermeister Oliver Weigel und Dominik Hartmann, Kerstin Brunner und Susanne Menzel von der Tourist-Information (vorne, von links). Im Hintergrund Vertreter der beteiligten Vereine und Organisationen. Foto: Rainer Maier

04.07.2017

Marktredwitz setzt sich in Bewegung

Beim dritten Makaktiv-Tag präsentieren sich viele Vereine und Sporteinrichtungen. Die Besucher sind eingeladen, mitzumachen und mitzufeiern. » mehr

Fleißige Helfer beim symbolischen Spatenstich (von links): Stadträtin Christine Eisa, Bürgermeister Horst Geißel, Peter Tippmann von der Baufirma Zeitler, Stefan Kirsch, Christoph Reger vom Planungsbüro, Stadtrat Thomas Meyer, Oberbürgermeister Oliver Weigel, Stadträtin Uta Siegle und Tiefbauleiter Oskar Steinbrecher. Foto: Herbert Schar f

17.08.2018

Sicher von Lorenzreuth in die Stadt

Oberbürgermeister Oliver Weigel gibt mit dem ersten Spatenstich die Arbeiten für den Radweg frei. Die Kosten liegen bei 630 000 Euro. » mehr

Stellten im Kirchpark den Spiel-Löwen vor, den Kinder mit Mosaik gestalten dürfen: Martina Prucker vom Bauamt, Stadtarchivarin Edith Kalbskopf, Manuela Popp, Leiterin des Martin-Schalling-Hauses, Hannes Kohrhammer vom Diakonischen Werk Selb-Wunsiedel, Pfarrer Klaus Wenning, Landschaftsarchitektin Marion Schlichtiger, die Stadtplaner Alexander Rieß und Inka-Maria Zeis, Landschaftsarchitektin Anne Plötz sowie Oberbürgermeister Oliver Weigel. Foto: Bri Gsch

15.08.2018

Wie sich der Kirchpark wandelt

Zum Tag des offenen Denkmals putzt sich eine Grünfläche mit Geschichte heraus: Der Park zwischen der Grundschule und dem Martin-Schalling-Haus zeigt sein neues Gesicht. » mehr

Strahlende Gesichter in der alten Glasschleif, wo jetzt die Sanierung beginnt (von links): Stadtplaner Alexander Rieß, Werner Schlöger vom Förderverein, Bauamtsleiter Stefan Büttner, Oberbürgermeister Oliver Weigel und Elsbeth Hirsche vom Förderverein. Foto: Florian Miedl

10.08.2018

Startschuss für Glasschleif-Sanierung

Die Stadt beginnt heuer mit dem Abriss des Nordflügels. 4,6 Millionen Euro fließen in die ersten beiden Bauabschnitte. Ab 2020 soll Leben in das Schmuckstück einziehen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Backofenfest

Backofenfest | 18.08.2018 Münchberg
» 20 Bilder ansehen

Mondsichelnacht auf dem Selber Goldberg

Mondsichelnacht auf dem Goldberg | 18.08.2018 Selb
» 135 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - ASV Neumarkt 3:0

SpVgg Bayern Hof - ASV Neumarkt 3:0 | 18.08.2018 Hof
» 56 Bilder ansehen

Autor

Matthias Bäumler

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
13. 06. 2018
17:08 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".