Topthemen: Arthurs Gesetz"Tannbach"-FortsetzungZentralkauf weicht Hof-GalerieKaufhof-UmbauGerch

Länderspiegel

Fränkische Regionen werden als Urlaubsziel immer beliebter

Der Tourismus boomt. Die Branche erzielt bereits zum fünften Mal in Folge ein Spitzenergebnis. Besonders aufhorchen lassen zwei Gemeinden im Fichtelgebirge.



Auch in Zeiten einer modernen Tourismusbranche: Wandern ist immer noch in - zum Beispiel am Ochsenkopf. Fotos: Frankentourismus
Auch in Zeiten einer modernen Tourismusbranche: Wandern ist immer noch in - zum Beispiel am Ochsenkopf. Fotos: Frankentourismus  

Nürnberg - Franken steht bei Urlaubern aus dem In- und Ausland hoch im Kurs. Im vergangenen Jahr hat die Fremdenverkehrsbranche 21,8 Millionen Übernachtungen erzielt. Das ist nicht nur eine Steigerung um 1,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, der Tourismus wächst Jahr für Jahr stetig. Als Bayerns Innenminister Joachim Herrmann am Freitag in Nürnberg die Zahlen präsentierte, war ihm die Freude über das gute Ergebnis anzusehen: "Zum fünften Mal in Folge haben wir unser Rekordergebnis übertroffen", jubelte der Vorsitzende des Tourismusverbandes Franken.

Zuwächse gab es in den verschiedensten Bereichen, auch Wellness ist schwer gefragt: Das zeigt das Übernachtungsplus der fränkischen Heilbäder und Kurorte, die nach außen als "Gesundheitspark Franken" gemeinsam auftreten. Besonders hob Joachim Herrmann dabei die Entwicklung in Bad Alexandersbad und Weißenstadt im Landkreis Wunsiedel hervor: Bad Alexandersbad erzielte bei den Übernachtungen einen Zuwachs von 26,1 Prozent, Weißenstadt von 55,6 Prozent. Herrmann führt das auf die Neueröffnungen des Gesundheits-Resorts Siebenquell in Weißenstadt und des Alexbades zurück. "Die hohen Investitionen haben sich gelohnt."

Ähnlich positive Effekte erhofft sich der Minister von der Erweiterung der Therme Bad Steben und der Modernisierung der Altmühltherme in Treuchtlingen. Als interessant für den Tourismus bezeichnete er auch die Planungen zu den Hängeseilbrücken im Höllental im Frankenwald. Nach Ansicht von Frankentourismus-Sprecher Jörg Hentschel wirken sich derartige Projekte sowohl auf das Geschäft mit Tagesausflüglern als auch auf das mit Übernachtungsgästen aus.

Immer wichtiger wird in Franken der Städtetourismus: Die Stadt Nürnberg belegt mit 3,3 Millionen Übernachtungen und einem Zuwachs von 3,3 Prozent zwar einen Spitzenplatz, Herrmann verwies aber auch auf die sehr guten Zahlen der Städte Würzburg (930 000 Übernachtungen), Bamberg (685 000) und Bayreuth (381 000). Eine sehr hohe Zuwachsrate habe Coburg erzielt. Dank der bayerischen Landesausstellung "Ritter, Bauern, Lutheraner" anlässlich des Reformationsjubiläums kam die Vestestadt auf ein Plus von vier Prozent und erreichte 142 000 Übernachtungen. 

 

Lesen Sie dazu auch: Das milliardenschwere Geschäft mit den Gästen

 

 

Autor
Thomas Scharnagl

Thomas Scharnagl

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 02. 2018
20:48 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Evangelische Kirche Franken Joachim Herrmann Urlaubsziele Wirtschaftsbranche Reisen und Tourismus
Nürnberg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Auch in Zeiten einer modernen Tourismusbranche: Wandern ist immer noch in - zum Beispiel am Ochsenkopf. Fotos: Frankentourismus

09.02.2018

Das milliardenschwere Geschäft mit den Gästen

Das einfache Pensionszimmer hat längst ausgedient. Qualität, Marketing und Professionalität werde im Tourismus immer wichtiger. Und ursprünglich muss auch noch alles sein. » mehr

Die schöne Natur des Frankenwalds bietet sich geradezu an für lange Wanderungen. Das wollen sich die Landkreise Kronach, Hof und Kulmbach künftig vermehrt zunutze machen, um die Region für Urlauber interessanter zu machen. Doch es gibt noch viel zu tun.	Foto: Archiv

10.02.2017

Franken steht bei Urlaubern so hoch im Kurs wie nie zuvor

Die Übernachtungszahlen steigen auf 21,5 Millionen. Das ist ein Plus von 3,3 Prozent. Die stärksten Zuwächse erzielen das Fichtelgebirge und die Fränkische Schweiz. » mehr

Hätten Sie ihn erkannt ? Der frühere Ministerpräsident Günther Beckstein (CSU) und seine Frau Marga kamen als Hippies verkleidet. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

03.02.2018

Fränkische Frotzeleien in Veitshöchheim

Die Regierungsbildung, der Streit um die Wölfe, Lindner - die "Fastnacht in Franken" bot viel Stoff zum Lästern. Außerdem gab es Hingucker - vor allem für die Frauen. » mehr

Ermitteln gemeinsam die Umstände eines grausamen Mordfalles (von links): Kommissar Fleischer (Andreas Leopold Schadt), Kommissarin Goldwasser (Eli Wasserscheid), Hauptkommissarin Ringelhahn (Dagmar Manzel) und Hauptkommissar Voss (Fabian Hinrichs). Foto: Charles Nouledo

12.10.2017

Die Lizenz zum Fränkeln

Die letzte Klappe für den neuen Franken-"Tatort" ist gefallen. Das Film-Team philosophiert nach Drehschluss über Mundart und Integration bei Wurst, Wein und Bier. » mehr

"Vielen Dank, dass ihr uns über all die Zeit treu geblieben seid", bedankte sich Patricia Kelly bei ihren Fans in der Nürnberger Arena. Weitere Fotos vom Konzert gibt es auf unserer Homepage. Foto: Marcel Kliemann

28.01.2018

Zurück in die Neunziger

Die Kelly Family ist wohl die bekannteste singende Großfamilie der Welt. In Nürnberg feiert sie in der ausverkauften Arena ihr Comeback und bringt sogar Nonnen zum Hüpfen. » mehr

"Besser als auf der Consumenta": Ein bunter Haufen Werbegeschenke - gesammelt auf dem CSU-Parteitag am Wochenende. Foto: Katja Diedler

19.12.2017

Kleine Präsente für die Parteifreunde

Das Foyer des CSU-Parteitages gleicht einer Messe. Unternehmen buhlen um die Aufmerksamkeit der Delegierten, die oft in Politik und Verwaltung Verantwortumg tragen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Rocker-Prozess Hof

Rocker-Prozess in Hof | 19.02.2018 Hof
» 6 Bilder ansehen

Your Stage Festival 2018

Your Stage Festival 2018 | 17.02.2018 Hof
» 107 Bilder ansehen

Starbulls Rosenheim - Selber Wölfe 3:4 n.V.

Starbulls Rosenheim - Selber Wölfe 3:4 n.V. | 18.02.2018 Rosenheim
» 28 Bilder ansehen

Autor
Thomas Scharnagl

Thomas Scharnagl

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 02. 2018
20:48 Uhr



^